Erste FC Wies’n der II. Herren

 

O’zapft is! Organisiert vom Partykomitee unseres Teams nahmen beim erstmals durchgeführten Oktoberfest am Clubhaus mehr 40 als Personen inkl. Partnerinnen teil. Insgesamt gab es übrigens nur zwei Trachtenverweigerer 😊.

Mit Rodeoreiten und Hau‘ den Lukas ging es bei bestem Wetter und top geschmücktem FC Heim um 14 Uhr munter los. Den Rodeowettbewerb gewann bei den Frauen Annika (Dominik Niemanns Freundin) und zweite wurde Jascha (Philip Osterhues‘ Freundin). Bei den Männern gewann in beeindruckender Manier der Trainer selbst. Phillip machte es seiner Freundin nach und belegte auch den 2. Platz. Sie konnten sich über Gutscheine von unserem Sponsor Samos Grill freuen. Nach dem Wettbewerb gab es Essen von Schröder Catering. Ganz klassisch: Kartoffelbrei, Bratkartoffeln, Sauerkraut, Brezeln, Kassler und Haxen.

Als dann alle satt waren, öffnete sich dann auch die Tanzfläche. Nachdem Christian Tarras‘ Lederhose wieder repariert worden war, präsentierte er sich als Experte im Standardtanzen (und im Verlauf des Abends ertappten wir immer mehr dieser Experten).

Zwischendurch hatten wir noch eine Überraschung für 3 Mannschaftskollegen, die nicht nur auf dem Feld Zielgenauigkeit bewiesen. Im Laufe dieser Saison sind Nico „Messi“ Krämer, Yannik Brüggemann und Nils Kanke stolze Väter geworden. Wir begrüßen jetzt nämlich auch den kleinen Theo, den kleinen Fiete und den kleinen Ben in unserer FCB Familie. Für die richtige Kleidung ist gesorgt, Vize Kapitän André Hürkamp überreichte rote Mini-Hoodies mit dem schönsten Logo dieser Gemeinde. Und dann wurde auch weiter geschunkelt, weiter getanzt, weiter gesungen, weiter diskutiert und das ein oder andere Kaltgetränk getrunken. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist nicht ausgeschlossen 😊.

Bedanken wollen wir uns auf jeden Fall noch bei unseren Frauen, die beim Dekorieren geholfen haben, bei Jascha die um 22 Uhr nochmal „Nachschub“ holen musste, bei unserem Thekenpersonal Johann und Merle und bei allen, die uns unter die Arme gegriffen haben. Ein besonderer Dank an all die Lieben, die uns am verkaterten Sonntag so geholfen haben! Und an Rita Uckel: Wir hoffen du kannst uns verzeihen! 😂

Und ein großes Dankeschön natürlich an Ulf, Dr., Henne und Eiken – für die tolle Hinrunde und dass sie es immer mit uns aushalten.

 

Text und Bilder von Mirco Kleine

5. Sieg in Folge für die Bissendorfer Zweite

Nach knapp einem Drittel der Saison bleibt die 2. Herren des FC Bissendorf weiter ungeschlagen. Nach dem Remis zum Auftakt konnte man mittlerweile den 5. Sieg in Serie einfahren.

Der 5. Spieltag fand bereits am 22.09.2021 auf dem Bissendorfer Kunstrasen statt. Dort konnte man den Gast aus Sutthausen mit 4:1 besiegen. Die Bissendorfer zeigten zu Beginn des Spiels eine ihrer besten Halbzeiten in dieser Saison und konnten bereits zur Pause einen 3 Tore Vorsprung herausschießen. Auch die zweiten 45 Minuten gehörten spielerisch den Gastgebern und bis zur Nachspielzeit schien es, als könnte man sich endlich über die erste Weiße Weste von Torhüter Niemann freuen. Doch nach einer Unordnung im eigenen Strafraum in Folge einer Gästeecke schlug es doch noch hinter Niemann ein, sodass am Ende ein dennoch sehr verdienter 4:1 Erfolg auf der Anzeigetafel stand.

1:0 Weiktert (Vorlage Kanke), 2:0 Osterhues (Vorlage Rocho), 3:0 Rocho (Vorlage Osterhues), 4:0 Kanke (Vorlage Rocho), 4:1 Gegentor

Am vergangenen Spieltag weckte uns erneut der frühe Vogel und bescherte uns ein Auswärtsspiel um 11 Uhr bei der Dritten vom TUS Nahne. Das der frühe Vogel leider nur 13 der 15 eingeplanten Spieler weckte, ist sehr bedauerlich und wird intern besprochen. Dennoch dürfte jedem klar sein, dass solche Vorkommnisse mit den Grundlagen des Mannschaftssports nur schwer zu vereinbaren sind und somit nicht mehr vorkommen sollten.

Die verbliebenen 13 Jungs taten sich auf dem Kunstrasen in Nahne von Beginn an sehr schwer. Gegen einen tief stehenden Gegner bekam man nur selten Tempo ins Offensivspiel und erarbeitete sich nur wenige Torchancen. So ging man mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Ein Doppelwechsel in der Halbzeit brachte zur zweiten Halbzeit Seifert und Gottwald in die Partie. Letzterer war es auch, der mit einer Vorlage für Torjäger Rocho half den Bann zu brechen und die verdiente Führung für die Gäste vorbereitete. In der Folgezeit verpasste man es leider, die Führung auszubauen, sodass der heute im Tor spielende Dominik Wellensiek (an dieser Stelle nochmal offiziell alles Gute zu deiner Hochzeit) kurz vor Ende vermehrt unter Druck geriet. Mit etwas Glück und Geschick schaffte man es jedoch den Kasten sauber zu halten und Gottwald konnte nach Vorlage von S. Kleine den erlösenden Schlusspunkt setzen. So bringt man 3 Punkte, eine durchwachsene Leistung und Gesprächsstoff für die nächste Traininigseinheit mit nach Hause und hofft, dass man am kommenden Freitag, 08.10.2021 um 19:30 Uhr gegen Spielverein 16 III wieder überzeugen und den nächsten Sieg einfahren kann.

Saisonstart geglückt!

Über einen durchaus geglückten Saisonstart kann man auf Seiten der Bissendorfer Reserve sprechen, nachdem man am vergangenen Spieltag die nächsten 3 Punkte einfahren konnte. Doch der Reihe nach….

Am Spieltag zuvor war man bereits gegen die Dritte vom SC Türkgücü erfolgreich. Da der Autor dort allerdings andersweitig beschäftigt war, gibt’s hier nur ein paar kurze Infos. Bereits nach 5 Minuten lag die Heimmannschaft nach Toren von Seifert, Rocho und Osterhues (dieses Mal auf der richtigen Seite) deutlich in Front. Auch wenn danach die Qualität des Spiels rapide sank, stand nach 90 Minuten ein ungefährdeter 6:2 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Für die erstmals in rot spielenden Bissendorfer konnten sich im zweiten Durchgang erneut Rocho, Weikert und Brüggemann in die Torschützenliste eintragen.

Am vergangenen Freitag war nun die Vierte vom SC Lüstringen zu Gast an der Werscher Straße. Pünktlich um 19:30 Uhr waren alle 22 Akteure auf dem wieder mal gut besuchten Kunstrasenplatz startklar. Leider musste man schnell feststellen, dass der angesetzte Unparteiische nicht vor Ort war. Nach einigen Telefonaten konnte man schlussendlich Kontakt zu ihm herstellen und musste erfahren, dass er einen ausgiebigen Schlaf bevorzugte und das Erscheinen am Spielort leider vernachlässigte.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön und großes Lob an Marcel Kruchen, der spontan die Schiedsrichterkleidung überstreifte und ein hervorragendes Debüt im Herrenfußball gab. Bleib‘ an der Pfeife, dann werden wir dich vermutlich nicht so schnell in der 3. Kreisklasse wiedersehen.

In einer gerade in der ersten Halbzeit zerfahrenen Partie konnte sich die Brauner-Elf bis zum Pausenpfiff durch Tore von Weikert und Kanke mit 2:0 in Führung bringen. Als Steffen Kleine nach 48 Minuten vom Punkt zum 3:0 traf und von dort mehr oder weniger direkt seinen Flug in die Türkei nahm, war die große Spannung aus diesem Spiel. Die Gäste konnten nach einem unnötigen Foul zwar ebenfalls per Strafstoß treffen, doch auch in der Folge bestimmte die Heimmannschaft wieder das Geschehen. Weikert und Kanke konnten jeweils per Doppelpack auf 5:1 erhöhen, bevor Sven Seifert mit einem wunderschönen Freistoß kurz vor dem Abpfiff den 6:1 Endstand besorgte.

So steht man nach 4 Spielen bei guten 10 Punkten, wartet jedoch noch auf die erste weiße Weste für Torhüter Niemann und haderte einmal mehr mit der fahrlässigen Chancenverwertung.

Die Möglichkeit uns dort zu steigern, haben wir bereits am Mittwoch, den 22.09.2021, wenn man um 19:30 Uhr RW Sutthausen 3 empfängt. Dort heißt es den Tabellenplatz zu bestätigen, denn meist ist es weitaus schwerer oben zu bleiben, als nach oben zu kommen.

 

Von Nils Kanke

Auswärtssiege sind schön…

Am gestrigen Sonntag konnte die Bissendorfer Reserve im Auswärtsspiel 
gegen den SC Portugues 2 den ersten Saisonsieg einfahren. Pünktlich um 
11 Uhr morgens begrüßte der Unparteiische 22 größtenteils 
ausgeschlafene und gut vorbereitete Spieler auf dem bestens 
gepflegten Rasen am Schölerberg. Bereits nach wenigen Minuten wurde 
deutlich, dass die Gäste über mehr spielerische Mittel und die größere 
individuelle Klasse verfügen. Dies auf den Platz zu bringen, gelang 
jedoch nicht über die vollen 90 Minuten, sodass am Ende zwar ein 
deutlicher 6:2 Auswärtssieg stand, bei besserer Chancenauswertung und 
etwas gradlinigerem Spiel nach vorne hätte dieser aber durchaus 
deutlicher ausfällen können. Da ein ausführlicher Spielbericht das 
Spiel spannender und ereignisreicher machen würde, als es in der 
Realität tatsächlich war, sparen wir uns das an dieser Stelle und fassen die 
wichtigsten Dinge kurz zusammen.

Nach Rücksprache mit dem Kassenwart sind „alle guten Dinge immer noch 
3“. In dem Sinne Glückwunsch zum Hattrick an P. Rocho.

J. Schmidt erzielte mit dem zwischenzeitlichen 2:0 seinen ersten 
Treffer im Seniorenbereich. Da muss die Spardose leider geplündert 
werden.

Auch N. Weikert und N. Kanke konnten sich in die Liste der Torschützen 
eintragen. Eine gute Spielvorbereitung bleibt also das A und O.

Ein Besuch der Zweiten am Sonntagmorgen ist eine ernsthafte 
Alternative zum wöchentlichen Gang in den Gottesdienst.

Leider fragt ab morgen nach all diesen schönen Dingen niemand mehr, 
denn das nächste Spiel ist ja doch meist das Wichtigste.

Wer uns dabei unterstützen möchte, kann dies gerne am Freitag, den 
10.09.2021 um 19 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen tun. Dort empfangen 
wir die Dritte vom SC Türkgücü Osnabrück unter Flutlicht und wollen 
gemeinsam mit euch dort den nächsten Sieg einfahren.

von Nils Kanke

Punkteteilung zum Saisonauftakt

Am vergangenen Freitag startete die 2. Herren mit einem Heimspiel 
gegen die dritte Mannschaft vom SV Eintracht Osnabrück in die neue 
Saison. Nach intensiven fast 100 Minuten bei teilweise strömendem 
Regen stand am Ende ein 2:2, bei dem vor allem auf Bissendorfer 
Seite viele nicht wussten, was sie davon halten sollten.

Die in weiß spielenden Bissendorfer starteten mit optischen Vorteilen 
in die Partie, schafften es aber in den ersten 30 Minuten nicht in 
Front zu gehen, da teilweise gute Chancen liegen gelassen wurden. 
Häufig scheiterten sie jedoch an der Genauigkeit und am Tempo im Spiel 
nach vorne. So kam es, dass die Gäste in der 32. Minute mit einem 
nicht unhaltbaren Fernschuss in Führung gingen und den Spielverlauf 
ein wenig auf den Kopf stellten.

Der zweite Durchgang startete dagegen sehr vielversprechend.  In der 
49. konnte Nils Kanke nach Zuspiel von Mirco Kleine seinen 
Rechtsschuss mit etwas Glück im Tor unterbringen. In der Folgezeit 
schien sich das Spiel zu drehen, doch beim vermeintlichen 
Führungstreffer von Sven Seifert entschied der Schiedsrichter auf 
Handspiel. So kam es wie so häufig im Fußball. Nach einer gegnerischen 
Ecke lenkte ein Akteur der Heimmannschaft den Ball per Kopf unhaltbar 
ins eigene Netz. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein Spiel auf 
ein Tor, bei dem sich der Gastgeber erst in der Nachspielzeit mit 
einem Kopfballtor von Niklas Weikert nach einer der unzähligen Ecken 
belohnen konnte.  Kurz zuvor stand bei einem Elfmeter von Kapitän 
Kleine noch der Querbalken im Weg.

Am Ende steht ein Punkt auf dem Konto der Heimmannschaft, mit dem man 
aufgrund der Fülle an guten Chancen eigentlich nicht zufrieden sein 
kann. Durch den Ausgleich in der Nachspielzeit war aber dieses Mal 
nicht mehr drin.

So fährt man am nächsten Sonntag zum Schölerberg, damit zur geliebten 
Zeit morgens um 11 Uhr gegen die zweite Mannschaft vom SC Portugues 
der erste Sieg eingefahren werden kann.  Auch dort würde sich die 
Mannschaft wieder auf die großartige Unterstützung der Fans freuen, 
die am Freitag auch einen kleinen Anteil am letztlich glücklichen Ende 
hatten.

Von Mirco Kleine

Saisonvorschau der II. Herren

Die Zweite ist seit Anfang Juli in die Vorbereitung gestartet und geht mit einer Handvoll Neuzugängen in die neue Saison: Tim Hengelsberg, Simon Lührmann, Nils Kanke und Jan Berlsmann verstärken die Truppe, welche es in der neu formierten 3. Kreisklasse Osnabrück Mitte Süd ausnahmslos mit Mannschaften aus der ehemaligen Stadtstaffel zu tun bekommen wird.

Eine für einen positiven Saisonstart geeignete Ausgangslage scheint bereits gelegt zu sein. Im Durchschnitt trainiert die Mannschaft mit 18 Spielern – und das zu Ferien- und Urlaubszeit. Des Weiteren konnte die Zweite bereits zwei ihrer Testspiele gewinnen (6:3 im vereinsinternen Duell gegen die Erste; 5:1 gegen den TSV Westerhausen II). Lediglich gegen die überlegene Zweite aus Venne musste man sich nach fünf verletzungsbedingten Ausfällen – und daraus folgend einem Mann weniger – mit 0:5 geschlagen geben. Am Fr. den 20.08. steht das letzte Testspiel gegen die Zweite der SG Hankenberge/Wellendorf auf dem heimischen Kunstrasen an – Anpfiff ist um 19:30 Uhr unter Flutlicht – bevor man am Fr., den 27.08. am selben Ort und zur selben Zeit das erste Punktspiel der neuen Saison gegen die III. Herren der Eintracht aus Osnabrück bestreitet. Die Zweite wird in der Hinrunde sieben seiner zehn Spiele zu Hause austragen – sechs davon an einem Freitagabend! Über reichlich Zuschauer und Unterstützung bei abermals spannenden Spielen unter Flutlicht freut sich die Truppe an dieser Stelle besonders und blickt positiv in die Hinrunde der neuen Saison.

Von Jan Eike Koitka