I. Herren mit zweitem Saisonsieg

Mit dem 4:0 Auswärtssieg bei RW Sutthausen II konnte die Mannschaft den Abstand zu den untersten Tabellenplätzen glücklicherweise etwas ausbauen. Aber nun geht’s zum Spiel selbst !

Der Gegner aus Sutthausen hatte bisher respektable Ergebnisse mit teilweise knappen Niederlagen gegen die Spitzenteams gezeigt. Somit war das Team mehr als gewarnt. Glücklicherweise stand David Sauert wieder fit im Tor, nachdem in den letzten Partien noch unterschiedliche Torwarte das Tor gehütet hatten.   

Bissendorf begann auf dem kleinen Rasenplatz defensiv konzentriert. Erste kleinere Gelegenheiten gab es nach frühen Ballgewinnen, die nicht vollendet werden konnten. Auch Sutthausen arbeitete in der Abwehr engagiert, so ging es folgerichtig mit 0:0 in die Kabine.

Kurz nach der Pause erobert Jan Strathenke den Ball und setzt Timo Henke in Szene, der dann mit einem satten Linksschuss zur umjubelten Führung verwandelt. Der FC blieb daraufhin weiter sehr konzentriert in der Abwehr und konterte jetzt gefährlich. Nach einem dieser Konter gab es durch ein Foul des gegnerischen Torwarts an Timo Elfmeter, den Til Bücker sicher verwandelte. Kurze Zeit später versenkte Jan einen Eckball im zweiten Versuch, um auf 3:0 zu erhöhen. Für den Schlusspunkt sorgte schließlich Nölli mit einem Abstauber nach einem zuvor gefährlichen Schuss von Gino. Zwei starke Paraden von David sicherten in der Schlussphase die defensive 0. Alles in allem, ein am Ende verdienter Sieg mit einem guten Auftritt der Ersten.

Das nächste Spiel steigt am kommenden Sonntag (17.10.) zu Hause um 15 Uhr gegen VfL Kloster Oesede II. 

 

Dämpfer für die U17

Nach dem schwächsten Auftritt in dieser Saison musste sich die U17 mit einem Punkt beim 3:3 gegen das Tabellenschlusslicht der JSG Belm/Vehrte/Rulle begnügen .

Dabei begann das Spiel genau nach unseren Vorstellungen. Bereits in der 8.Minute konnte Erwin Hörner zum 1:0 vollenden. Doch statt Ruhe ins Spiel zu bekommen, blieb es hektisch und so mussten wir in der 19.Minute den Ausgleich hinnehmen. In der 36.Minute erzielten wir dann das erlösende 2:1 durch einen schönen Treffer von Daniel Keller, der eine flach getretene Ecke mit der Hacke ins Tor weiterleitete. Unsere guten Vorsätze die wir uns in der Halbzeit vorgenommen hatten, wurden dann bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff mit den 2:2 Ausgleichstor zunichte gemacht. Ein 20 Meter Strahl von Lennard Christians, der unhaltbar unter der Latte einschlug, brachte uns in der 53.Minute erneut in Führung. Die Gäste ließen die Köpfe aber keineswegs hängen und kamen nur 3 Minuten später zum verdienten Ausgleich. In der Folgezeit hätten beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden können.

Von Jens Wiedemann

5. Sieg in Folge für die Bissendorfer Zweite

Nach knapp einem Drittel der Saison bleibt die 2. Herren des FC Bissendorf weiter ungeschlagen. Nach dem Remis zum Auftakt konnte man mittlerweile den 5. Sieg in Serie einfahren.

Der 5. Spieltag fand bereits am 22.09.2021 auf dem Bissendorfer Kunstrasen statt. Dort konnte man den Gast aus Sutthausen mit 4:1 besiegen. Die Bissendorfer zeigten zu Beginn des Spiels eine ihrer besten Halbzeiten in dieser Saison und konnten bereits zur Pause einen 3 Tore Vorsprung herausschießen. Auch die zweiten 45 Minuten gehörten spielerisch den Gastgebern und bis zur Nachspielzeit schien es, als könnte man sich endlich über die erste Weiße Weste von Torhüter Niemann freuen. Doch nach einer Unordnung im eigenen Strafraum in Folge einer Gästeecke schlug es doch noch hinter Niemann ein, sodass am Ende ein dennoch sehr verdienter 4:1 Erfolg auf der Anzeigetafel stand.

1:0 Weiktert (Vorlage Kanke), 2:0 Osterhues (Vorlage Rocho), 3:0 Rocho (Vorlage Osterhues), 4:0 Kanke (Vorlage Rocho), 4:1 Gegentor

Am vergangenen Spieltag weckte uns erneut der frühe Vogel und bescherte uns ein Auswärtsspiel um 11 Uhr bei der Dritten vom TUS Nahne. Das der frühe Vogel leider nur 13 der 15 eingeplanten Spieler weckte, ist sehr bedauerlich und wird intern besprochen. Dennoch dürfte jedem klar sein, dass solche Vorkommnisse mit den Grundlagen des Mannschaftssports nur schwer zu vereinbaren sind und somit nicht mehr vorkommen sollten.

Die verbliebenen 13 Jungs taten sich auf dem Kunstrasen in Nahne von Beginn an sehr schwer. Gegen einen tief stehenden Gegner bekam man nur selten Tempo ins Offensivspiel und erarbeitete sich nur wenige Torchancen. So ging man mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Ein Doppelwechsel in der Halbzeit brachte zur zweiten Halbzeit Seifert und Gottwald in die Partie. Letzterer war es auch, der mit einer Vorlage für Torjäger Rocho half den Bann zu brechen und die verdiente Führung für die Gäste vorbereitete. In der Folgezeit verpasste man es leider, die Führung auszubauen, sodass der heute im Tor spielende Dominik Wellensiek (an dieser Stelle nochmal offiziell alles Gute zu deiner Hochzeit) kurz vor Ende vermehrt unter Druck geriet. Mit etwas Glück und Geschick schaffte man es jedoch den Kasten sauber zu halten und Gottwald konnte nach Vorlage von S. Kleine den erlösenden Schlusspunkt setzen. So bringt man 3 Punkte, eine durchwachsene Leistung und Gesprächsstoff für die nächste Traininigseinheit mit nach Hause und hofft, dass man am kommenden Freitag, 08.10.2021 um 19:30 Uhr gegen Spielverein 16 III wieder überzeugen und den nächsten Sieg einfahren kann.

Ergebnisdienst vom letzten Wochenende

Wappen des FC Bissendorf

Am ersten Oktoberwochenende waren viele unserer Jugend- und Herrenteams im Einsatz. Hier ein kleiner Überblick:

 

1.Herren:  FCB – Viktoria Georgsmarienhütte II   1:4

2.Herren: Tus Nahne III – FCB   0:2

Ü32: BSV Holzhausen – FCB    8:2  (2. Runde im Kreispokal)

A-Jugend: spielfrei

B-Jugend: JSG Westerhausen/Buer/Riemsloh II – JSG FCB/SV28/SFS   1:1

C2-Jugend: SC Lüstringen – JSG FCB/SV28/SFS     1:3

D-Jugend:  TSV Riemsloh – FCB   8:3

E1-Jugend:  SF Schledehausen – FCB     0:8

E2-Jugend: spielfrei

E3-Jugend: FCB – JSG Bohmte/Herringhausen  5:3

F1/F2:  Beide Teams spielen noch in der Fair Play Liga ohne Ergebnisse bzw. Tabelle. Habt Spaß dabei!

 

 

FC Bissendorf Meistermannschaft der Saison 95/96 feiert „Silberhochzeit“

Silberhochzeit mal anders, haben sich die Fußballer der Kreisliga-Meistermannschaft des FC Bissendorf der Saison 95/96 gesagt.

Zum 25 jährigen Jubiläum traf sich der Stamm der Mannschaft mit Partnerinnen sowie „Trainerin“ Vera Stühlmeyer zu einem gemütlichen Zusammensein bei Ria und Theo in Stockum.

Die Freude war groß, sich nach längerer „Coronaauszeit“ mal wieder zu treffen. Bei Kaiserwetter und fast ausschließlich „isotonischen“ Kaltgetränken, wurden die vorbereiteten Zeitungsartikel, Mannschaftsfotos, Trainingsstatistiken und Fotos durchstöbert und über die fußballerischen Heldentaten diskutiert.

Da es bei den meisten von uns (Hammer, Muwit, Schlauch und Bäcker natürlich ausgenommen!!!) mit dem großen Fußball nicht mehr ganz klappt, haben wir uns sportlich bei einem Fußballbillard-  und Curlingturnier gemessen. Alle Beteiligten waren mit großem Ehrgeiz dabei.

Nach mehreren Stunden „hartem“ Wettkampf standen die Sieger fest.
bei den Damen: 1. Cori Schwill; 2. Svenja Klein; 3. Vera Stühlmeyer
bei den Herren: 1. Manni; 2. Zünder; 3. Heino

Die Siegerehrung führte, in einer legendären Laudatio, Heino Bruns durch. Da kam uns sofort seine Rede über die Emser Depesche vor 200 Zuhörern auf der Mannschaftsfahrt nach dem Meistertitel wieder in Erinnerung.

An dieser Stelle möchte ich einen kurzen Rückblick auf die Meistersaison 95/96 einbringen:

Nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse in der Saison 94/95, als 6. aufgrund einer neuen Staffeleinteilung, haben wir uns im Partykeller bei Berni zusammengesetzt und nachdem ALLE Spieler für die neue Saison zugesagt hatten, den Wiederaufstieg als Ziel ausgegeben. Dieses Ziel wurde, nach einer nervenaufreibenden Saison mit einer Gesamtpunktzahl von 73 und 100:30 Toren, 3 Spieltage vor Schluss erreicht. Trainer war, wie in den gesamten erfolgreichen 90er Jahren, wo der FC Bissendorf bis auf die Kreisliga-Meistersaison 95/96 immer im Bezirk spielten, die viel zu früh verstorbene Trainerlegende Berni Stühlmeyer. In der Saison wurden wir ebenfalls Kreismeister und erreichten das Kreispokalendspiel. Gewonnen wurde das Schledehausener Hallenturnier (wie auch 91 / 93 / 96), erfolgreiche Teilnahme am Indoorcup und Hallenmasters.

Noch kurz zurück, wie die Party weiter verlaufen ist:

Zu später Stunde, wurde die Getränkewahl auf gekühlte „Gerstenkaltschale“ sowie Jägi aus dem Shotski umgestellt und bei Liedern wie „die kleine Kneipe / Seemann lass das Träumen / ich liebe das Leben“ waren wir uns alle einig, dass wir immer einen super Fußball gespielt und so gut wie alle Spiele gewonnen haben.

Nach einem „12-Stunden Tag“, war dieses rundherum gelungene Treffen leider wieder zu Ende.
Aber eins ist sicher, wir treffen uns wieder im Kreise dieser verschworenen und sehr erfolgreichen Truppe.

Theo „Tieitschiou“ Tubel

 

Der Stamm der Meistermannschaft von links nach rechts:

Thomas Stumpe, Thorsten „Schlauch“ Kamp, Marco „Muwit“ Klein, Vera Stühlmeyer, Heino „Heinrich“ Bruns, Peter Loch, Kalle „Körper“ Schwill, Manfred „Manni“ Heckmann, Wolfgang „Hammer“ Hammecke, Jörg „Hoppel“ Hofmeyer, Martin „Bäcker“ Ponzel und Theo „Tieitschiou“ Tubel

U17 schließt „Englische Woche“ mit 4 Punkten ab

Am letzten Donnerstag trafen wir in unserem Heimspiel auf die zweite Mannschaft des Osnabrücker SC.

Von Beginn an waren beide Mannschaften bemüht ihr Spiel durchzusetzen und so entwickelte sich eine sehr hektische Partie. Einen ersten, gut durchgespielten Angriff konnte Majd Omeira (13.Min) zur 1:0 Führung verwerten. Die durch die Führung entstandene Unruhe in der Abwehr des OSC konnten wir bereits 2 Minuten später durch Erwin Hörner (15.Min) zum 2:0 nutzen. Der OSC spielte weiter nach vorne und verkürzte in der 29.Min auf 2:1. In der 36.Minute war es dann Leon Wiedemann, der einen lang geschlagenen Ball direkt aus der Luft seitlich mit dem Außenrist in die Schnittstelle weiterleitete und Erwin Hörner frei vor dem Tor zum 3:1 vollenden konnte . Mit seinem dritten Treffer stellte erneut Erwin Hörner (53.Min) eine beruhigende Führung her. Letztlich kam der OSC noch auf 4:2 heran (59.Min), was aber nichts daran änderte, dass die 3 Punkte bei uns blieben .

Am Samstag mussten wir dann zur stark eingeschätzten Landesligareserve der JSG Westerh./Buer/Riemsloh. Gleich mit dem ersten Angriff konnte Daniel Keller nach nur 40 Sekunden die 1:0 Führung erzielen. In einem Spiel auf Augenhöhe hatten beide Mannschaften Chancen für weitere Treffen. In der 36.Minute wurde dann leider ein Foulelfmeter gegen uns verhängt, den die Gastgeber zum Ausgleich nutzen konnten. In der 2. Halbzeit waren wir dann die spielbestimmende Mannschaft, ohne aber zwingend Torgefahr zu entwickeln . Einzig einen Freistoß aus gut 25 Metern konnte Mohamed Jouban im Tor unterbringen, welchem aber die Anerkennung durch den Schiedsrichter verwehrt wurde, da ein Foulspiel bei der Ausführung vorgelegen hatte. So einigte man sich auf ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Von Jens Wiedemann

U17 mit 4:3 Erfolg gegen TuS Bad Essen

Am 2.Spieltag der Saison hatten wir die U17 des TUS Bad Essen zu Gast.

Vom Anpfiff an konnten wir uns ein leichtes Übergewicht erspielen, was aber nicht effektiv vor dem gegnerischen Tor umgesetzt werden konnte.

Mitte der ersten Hälfte wurde uns dann ein Foulelfmeter zugesprochen, den wir aber leider nicht nutzen konnten und über das Tor jagten. Dennoch war uns das Glück hold und so war es Erwin Hörner der einen Angriff zur 1:0 Halbzeitführung im gegnerischen Tor unterbringen konnte.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst konnte Raphael Bücker auf 2:0 erhöhen, ehe wir nur wenige Minuten später den Anschlusstreffer zum 2:1 hinnehmen mussten.

Nachdem wir durch Daniel Keller das 3:1 erzielen konnten, bekamen wir erneut einen Elfmeter zugesprochen, den wir jedoch wieder über das Tor schossen.

Nun versuchte Bad Essen noch einmal alles und es gelang ihnen erneut der Anschlusstreffer zum 3:2. Doch nur Minuten später konnte dann Mohamed Jouban eine schöne Einzelleistung zum entscheidenden 4:2 nutzen. Dachten wir …. denn Bad Essen erzielte nochmals den Anschluss zum 4:3. Dabei blieb es bis zum Ende.

Fazit: Ein starker Gegner, ein tolles Spiel, das gute Ende auf unserer Seite.

 

Von Jens Wiedemann

Spaßturnier der Jüngsten

Am letzten Wochenende fand bei herrlichem Spätsommerwetter ein kleines Juxturnier für die Kids der F-D Jugend statt. Ein Team um unseren E-Jugendtrainer Simon Nemri hatte diesen Turniertag im Vorfeld super organisiert und alles Nötige aufgebaut, so dass die Kinder und ihre zahlreich erschienenen Eltern nicht nur eine Menge Spaß beim Fußballspielen bzw. Zuschauen hatten, sondern auch mit Getränken und Grillfleisch gut versorgt wurden. Der Verein bedankte sich auf diesem Wege bei seinen jüngsten Mitgliedern und deren Eltern, uns in der schweren Corona Zeit trotzdem die Treue gehalten zu haben. 

Simon hatte die klasse Idee, die Kinder in gemischten Teams jahrgangsübergreifend gegeneinander spielen zu lassen, um sich besser kennenzulernen und die Gemeinschaft zu stärken. Auf dem Spielfeld zeigte sich schließlich, dass es überhaupt keine Probleme gab. Toll! Auch nach Ende des eigentlichen Turniers genossen die Eltern den Abend, während die Kids bis in die Dunkelheit hinein nicht genug vom runden Leder bekamen. Eine Wiederholung dieses Events ist in Zukunft sicher nicht ausgeschlossen! Vielleicht sind dann auch schon einige der jetzigen Mini-Kicker mit am Start 😊. Denn zeitgleich fand das nächste Schnuppertraining für unsere neuen Minis statt. 

Ü32 im Pokal beim BSV Holzhausen

Am Freitag, den 1.10. tritt unsere Ü32 Mannschaft in der 2. Pokalrunde beim BSV Holzhausen an. Anstoß ist um 19 Uhr auf dem dortigen Kunstrasen. Die Truppe freut sich auf das erste „Pflichtspiel“ seit langer Zeit und hofft auf den Einzug in die nächste Runde gegen einen sicherlich starken Gegner. Aber auch wir werden eine schlagkräftige Truppe am Start haben! Über zahlreiche Unterstützung unter Flutlicht würden sich Schlauch und die Mannschaft enorm freuen. Auf geht’s nach Holzhausen! Der geplante Bustransfer muss allerdings leider entfallen.    

Saisonstart geglückt!

Über einen durchaus geglückten Saisonstart kann man auf Seiten der Bissendorfer Reserve sprechen, nachdem man am vergangenen Spieltag die nächsten 3 Punkte einfahren konnte. Doch der Reihe nach….

Am Spieltag zuvor war man bereits gegen die Dritte vom SC Türkgücü erfolgreich. Da der Autor dort allerdings andersweitig beschäftigt war, gibt’s hier nur ein paar kurze Infos. Bereits nach 5 Minuten lag die Heimmannschaft nach Toren von Seifert, Rocho und Osterhues (dieses Mal auf der richtigen Seite) deutlich in Front. Auch wenn danach die Qualität des Spiels rapide sank, stand nach 90 Minuten ein ungefährdeter 6:2 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Für die erstmals in rot spielenden Bissendorfer konnten sich im zweiten Durchgang erneut Rocho, Weikert und Brüggemann in die Torschützenliste eintragen.

Am vergangenen Freitag war nun die Vierte vom SC Lüstringen zu Gast an der Werscher Straße. Pünktlich um 19:30 Uhr waren alle 22 Akteure auf dem wieder mal gut besuchten Kunstrasenplatz startklar. Leider musste man schnell feststellen, dass der angesetzte Unparteiische nicht vor Ort war. Nach einigen Telefonaten konnte man schlussendlich Kontakt zu ihm herstellen und musste erfahren, dass er einen ausgiebigen Schlaf bevorzugte und das Erscheinen am Spielort leider vernachlässigte.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön und großes Lob an Marcel Kruchen, der spontan die Schiedsrichterkleidung überstreifte und ein hervorragendes Debüt im Herrenfußball gab. Bleib‘ an der Pfeife, dann werden wir dich vermutlich nicht so schnell in der 3. Kreisklasse wiedersehen.

In einer gerade in der ersten Halbzeit zerfahrenen Partie konnte sich die Brauner-Elf bis zum Pausenpfiff durch Tore von Weikert und Kanke mit 2:0 in Führung bringen. Als Steffen Kleine nach 48 Minuten vom Punkt zum 3:0 traf und von dort mehr oder weniger direkt seinen Flug in die Türkei nahm, war die große Spannung aus diesem Spiel. Die Gäste konnten nach einem unnötigen Foul zwar ebenfalls per Strafstoß treffen, doch auch in der Folge bestimmte die Heimmannschaft wieder das Geschehen. Weikert und Kanke konnten jeweils per Doppelpack auf 5:1 erhöhen, bevor Sven Seifert mit einem wunderschönen Freistoß kurz vor dem Abpfiff den 6:1 Endstand besorgte.

So steht man nach 4 Spielen bei guten 10 Punkten, wartet jedoch noch auf die erste weiße Weste für Torhüter Niemann und haderte einmal mehr mit der fahrlässigen Chancenverwertung.

Die Möglichkeit uns dort zu steigern, haben wir bereits am Mittwoch, den 22.09.2021, wenn man um 19:30 Uhr RW Sutthausen 3 empfängt. Dort heißt es den Tabellenplatz zu bestätigen, denn meist ist es weitaus schwerer oben zu bleiben, als nach oben zu kommen.

 

Von Nils Kanke