Ü32-Vizehallenkreismeisterschaft: Eine wahre Geschichte wird fast zum Wintermärchen…


Freitag 10.02.2017 17:44 Uhr

Der FC greift in Wallenhorst bei der Hallenkreismeisterschaft ins Turniergeschehen ein, mit einer ansprechenden Leistung reicht es aber leider nur zu Platz 3 , vielleicht war doch zu viel Nebel im Partytaxi von Bissendorf nach Wallenhorst .

Nach einigen Kaltgetränken zogen wir am Freitag Abend etwas enttäuscht von dannen.

Samstag mittag, die bereits akquirierten Spieler für Sonntag musste ich ja leider darüber informieren dass der Sonntag spielfrei ist.

Samstag 16:00 Uhr – eine Nachricht – bitte in Wallenhorst melden .
Gesagt, getan …um 17:00 Uhr war gewiss, dass der Sieger aus Gruppe C nicht antreten kann am Sonntag . Gern nahmen wir die Chance an, am Sonntag ein bisschen in der Halle zu kicken. Aber wer kann denn jetzt noch alles überhaupt?
Bis 18:15 glühte mein Telefon und ich hatte 7 Spieler incl. Torwart zusammen, 2 Verletztenmeldungen und 2 Absagen . Noch einige Telefonate und Whatsapp – Nachrichten geschickt …um 20:30 ca habe ich das Telefon beiseite gelegt.

Unsere Gruppengegner der Zwischenrunde sollten die Spvg Gaste Hasbergen, TuS Engter und der TSV Riemsloh werden. Gerade vor der personell gut bestückten Truppe aus Hasbergen hatten wir doch etwas Respekt. Mit einer tollen Offensivleistung ringten wir Ihnen ein 3:4 ab. Gegen Engter tat man sich bereits letztes Jahr sehr schwer, so wie auch in diesem Jahr – 4:4. Gegen Riemsloh musste nun also ein Sieg her um aus eigener Hand das Weiterkommen zu sichern. Das Spiel endete… 4:4 …

Mit 2 Punkten lediglich aber vielen tollen geschossenen Toren kamen wir als zweitbester Gruppendritter weiter…

Im Viertelfinale trafen wir erneut auf die Spvg Gaste Hasbergen – unser erster Sieg am heutigen Tage sollte folgen .

Im Halbfinale wartete der Quakenbrücker SC – die Nummer X da müssen wir aufpassen, wie es dann so vor einem Spiel abläuft. Mit einer weiter gesteigerten Leistung ging man mit 2:0 in Führung , die gefürchtete Offensive der Artländer wenig zu erkennen …oder doch ? Da war sie …binnen kurzer Zeit stand es 2:2 – das erste Neunmeterschiessen des Turniers ……..welches wir mit 3:2 gewannen!

FINAAAAAAAAAAALLLLLLLLEEEEEEEEEEEEE

und wer würde natürlich der Gegner sein?

SF Lechtingen

Und ohne dass ich als Trainer irgendetwas vorher sagen musste, lieferte man eine super Leistung ab, hatte deutlich mehr und bessere Chancen und dennoch hatte man mit 0:1 das Nachsehen, was uns in unserer Freude über das Erreichte nicht weiter trüben konnte denn auf dem Zettel hatte uns keiner. Vollen Lobes über unsere Spontanität und Flexibilität sowie über die dann auch gezeigte sportliche Leistung nahmen wir unseren Preis des 2. Platzes entgegen und spendeten Ihn zugunsten der Förderung der Behinderten Werkstätten, welche vorm Finale ein Einlagespiel austragen.

Tolle Sache!!!

Der FC bedankt sich bei Marc Weikert , Marco de Winder , Florian Koch, Marc Bigus , Marcel Kameier , Ulf Brauner und Spielertrainer Michael Schmidt ( Freitags – Team ) sowie bei den Sonntags – Akteuren Carsten Gottwald, Frank Wehage, Marc Bigus, Ulf Brauner , Florian Koch, Marcel Kameier und Michael Schmidt sowie den mitgereisten Fans !!!

Im Auftrage der AH des FC
Michael Schmidt

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“2″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“Zur Slideshow“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]