Kreispokal Ü32 und das Wiedersehen mit dem Hagener SV

Das Deja-Vu Erlebnis zum Vorjahr, wo in der ersten Runde des Kreispokals die Partie ebenfalls FC Bissendorf – Hagener SV hiess war auch im Spielverlauf ähnlich. Von Beginn an entwickelte Hagen sehr viel Druck und Unordnung durch Rotation in Richtung FC-Gehäuse. Eine Flanke von links fand dann einen Abnehmer per Kopf – 0:1 und vor der Halbzeit eine gut ausgespielte Chance in den Rücken des letzten Mannes – ein Hagener frei stehend – 0:2 . Aber es war ja nicht so dass der FC keine Offensivbemühungen hatte ……..die ein oder andere Torchance blieb ungenutzt, aber die meiste Zeit war man eher damit beschäftigt den Kasten hinten sauber zu halten.

In HZ 2 waren wir hinten geordneter, entwickelten deutlich mehr Spielfluss, auch wenn wir erst das 0:3 hinnehmen mussten. Alle gaben noch einmal alles und wir wurden mit dem 1:3 und 2:3 belohnt. Dem 3:3 näher mussten wir dann doch der offensiven Ausrichtung Tribut zollen und den ein oder anderen Konter hinnehmen mit dem Ergebnis, dass wir uns leider das 2:4 fingen. Hagen verdient aber knapp in der nächsten Pokalrunde und der FC mit einem couragierten Auftritt ! In Anbetracht der Tatsache der Kaderdünne eine tolle Leistung !!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.