Bericht: Jahreshauptversammlung 2017


 

Am 28.01.17 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des FC statt. Horst Lintze hat diese zusammengefasst:

Neben dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und den Neuwahlen waren die aktuellen Berichte der Trainer und Betreuer von besonderem Interesse.

Carsten Gottwald als Trainer der 1. Mannschaft mochte trotz des wenig aussichtsreich erscheinenden Tabellenplatzes die Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht aufgeben, vertrauend darauf, dass sich die Personalsituation durch den Einbau von Nachwuchskräften in der Rückrunde entspannen könne.

Nun ist die 1. Mannschaft nicht der alleinige Maßstab eines funktionierenden Vereins. Die Berichte der anderen Trainer und des Jugendwartes Michael Schmidt stimmten da schon positiver.

Ein gutes Zeichen ist, dass alle derzeit im Seniorenbereich tätigen Trainer ihr Engagement in der neuen Saison fortsetzen werden.

Vorsitzender  Carsten Wallenhorst beeindruckte die 40 Teilnehmer wieder einmal mit einem umfangreichen Datenmaterial über Aktivitäten,  Projekte und Entwicklungen.

So erfuhr der Teilnehmer u.a., dass der F Bissendorf im Vergleich zu anderen Sportvereinen in der Gemeinde die günstigsten Beitragssätze hat.

In einem flammenden Appell warb er für die Mitarbeit und Unterstützung bei den Aufgaben und Arbeiten im Verein.

Am Beispiel eines ganz normalen Heimspiels der 1. Mannschaft machte er deutlich, wieviel Personen und Zubringerdienste notwendig sind, um solch ein vermeintlich kleines Spektakel überhaupt stattfinden zu lassen. Und dann, so Wallenhorst, könne man auch auf dem sportlichen Sektor entsprechendes Engagement erwarten!

Mit Bedauern nahm die Versammlung zur Kenntnis, dass Michael Schmidt den Posten des Jugend- und Sportwartes nicht weiter ausfüllen werde. Michael war bei dem Aufbau der Jugendspielgemeinschaft mit Wissingen und Schledehausen maßgeblich beteiligt, organisierte eine Reihe stark frequentierter Turniere und leitete über Jahre den Spielbetrieb reibungslos.

In seiner Stellungnahme klang aber auch ein wenig Resignation mit, nicht immer das erreicht und das zurückbekommen zu haben, was er sich erwünscht hätte.

Der FC Bissendorf sagt danke für ein außergewöhnliches Engagement.

Michael Schmidt wird uns weiterhin als 3. Vorsitzender mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Künftiger Ansprechpartner in Sachen Jugend- und Herrenspielbetrieb wird Hendrik Kleine sein- ein gleichermaßen bewehrtes Vorstandsmitglied.

Den Neuwahlen ging ein Antrag auf Satzungsänderung voraus. Um zu einer Verschlankung des Vorstandes zu kommen, fallen die Posten des 2. Kassierers und Schriftführers sowie der des Gerätewartes weg. Der Sportwart ist nunmehr auch für die Jugend verantwortlich.

 

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Carsten Wallenhorst
2. Vorsitzender Dirk Staub
3. Vorsitzender Michael Schmidt
Kassenwart Erhard Michel
Schriftführer Horst Lintze
1. Jugend- und Sportwart Hendrik Kleine
2. Jugend- und Sportwart Marc Weikert

Wolfgang Uckel ist weiterhin zuständig für das Clubheim und die Schiedsrichter, Nele Kanke unterstützt den Verein in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Homepage.