Endrunde des Levien Cup Masters mit 21 Teams

Am letzten Wochenende fand die Endrunde um den Levien Cup 2021 auf unserer Sportanlage am Sonnensee statt. Das beliebte Elfmeterturnier der Schäfer Events & Medien Agentur lockte zahlreiche Teams und Zuschauer an. Die Stimmung war bestens und alles lief coronakonform ab. Am Ende siegte das Wallenhorster Team „Garagenpils“ im Finale gegen die Jungs von der Bissendorfer Garde.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass an diesem Tag auch für eine gute Sache gespendet wurde. So kamen im Verlauf der Veranstaltung und den Vorrundenturnieren knapp 1.000 € für die Montessori Schule in Osnabrück zusammen.  Eine stolze Summe! Vielen Dank an alle Spender!

Schnuppertraining für die Mini Kicker

Das Ende der Sommerferien und damit auch das Ende der Familienurlaubszeit rücken immer näher. Zum Start in die neue Saison bietet nun der FC Bissendorf ein Schnuppertraining für alle Jahrgänge ab 2015 und jünger an. Ab dem 10.9. immer freitags von 16 bis 17 Uhr. Vielleicht habt ihr ja Lust vorbeizuschauen und dem runden Leder hinterherzujagen 🙂 Alle weiteren Infos findet ihr im Online Flyer.

Spielabbruch wegen Dunkelheit beim Saisonauftakt

Der Gegner beim 1. Saisonspiel unserer I. Herren hieß SF Oesede II. Damit das Spiel auf unserem Rasenplatz stattfinden konnte, wurde der Anstoß auf 19 Uhr vorverlegt.

Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit einer Großchance vor jedem Tor. Ansonsten spielte sich vieles im Mittelfeld ab. Als einige Zuschauer sich schon auf den Weg zum Bratwurststand gemacht hatten, sah Jan Strathenke in der 40. Minute wie aus dem Nichts wegen Meckerns die Rote Karte. Der FC wurde doppelt bestraft, als quasi mit dem Pausenpfiff nach einer Ecke das 0:1 für Oesede fiel.

Auch direkt nach der Pause wurde unsere Truppe fast direkt mit dem ersten Angriff überrumpelt und geriet mit 0:2 in Rückstand. Nicht wenige dachten wahrscheinlich, dass es nun ganz schwierig werden würde, den Rückstand noch umzubiegen. Die Jungs zeigten aber eine tolle Moral und erspielten sich mehrere sehr gute Tormöglichkeiten, so dass trotz Unterzahl bis zur 65. Minute ein Unentschieden durchaus möglich und auch verdient gewesen wäre. Leider konnte keine der Chancen genutzt werden.

Etwa 20 Minuten vor dem Ende verletzte sich ein Oeseder Spieler unglücklich an der Hand und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Auf diesem Wege wünschen wir ihm alles, alles Gute! Nach der etwa 30-minütigen Unterbrechung pfiff der Schiedsrichter das Spiel trotz der schon fortgeschrittenen Dunkelheit zur Überraschung vieler Zuschauer noch einmal an. Der FC kam sehr schwungvoll zurück ins Spiel und wollte unbedingt den Anschlusstreffer erzielen. Der eingewechselte Flo Sauert schließlich schloss seinen Alleingang auf den Torhüter abgeklärt ab und erzielte 15 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer. Das Spiel ging daraufhin hin und her, mit den deutlich besseren Chancen für den FC. Eigentlich lag der Ausgleichstreffer in der Luft, als der Schiedsrichter sich etwa 10 Minuten vor dem Ende doch dazu entschloss, das Spiel abzubrechen. Es war inzwischen tatsächlich sehr dunkel am Sonnensee geworden. Über die Wertung des Spiels muss nun noch entschieden werden. Wir sind gespannt!          

Im Rahmen des Spiels wurden drei langjährige Spieler unserer I. Herren verabschiedet. Jan Berlsmann, Nils Kanke und Steffen Kanke hatten sich am Ende der letzten Saison aus privaten und beruflichen Gründen dazu entschlossen, etwas kürzer zu treten und fortan in der II. Herren bzw. Ü32 die Fußballschuhe zu schnüren. Unter Nöllis inzwischen schon traditionsreichen VIP Pavillon verfolgten sie das spannende Spiel bei Kaltgetränken und Bratwurst. Auch die Mannschaft verabschiedete sich mit dem Tragen von Retro Shirts beim Aufwärmen – eine klasse Geste! Vielen, vielen Dank für euren Einsatz über viele Jahre in der I. Herren, Jungs. Dem Verein bleibt ihr jedoch zum Glück als aktive Spieler erhalten!

Das nächste Spiel bestreitet die I. Herren am So. den 12.9. um 15 Uhr wiederum daheim gegen die Zweite des Hagener SV.

I.Herren startet in die neue Saison

Am kommenden Donnerstag (26.8.) beginnt die Saison für unsere I. Herren in der 1. Kreisklasse Süd A. Für unser Team ist diese Staffel absolutes Neuland, da die Gegner ausschließlich aus dem Raum Georgsmarienhütte und Umgebung kommen. Die Ortsderbys müssen daher leider entfallen. Nach dem Aus im Pokal am Wochenende gegen die ambitionierte II. Herren von Viktoria GM-Hütte geht es zum Punktspielauftakt am Sonnensee um 19 Uhr gegen SF Oesede II. Über großes Zuschauerinteresse würde sich die Truppe sehr freuen. Wir wünschen viel Erfolg zum Auftakt und für die gesamte Spielzeit!

Saisonvorschau der II. Herren

Die Zweite ist seit Anfang Juli in die Vorbereitung gestartet und geht mit einer Handvoll Neuzugängen in die neue Saison: Tim Hengelsberg, Simon Lührmann, Nils Kanke und Jan Berlsmann verstärken die Truppe, welche es in der neu formierten 3. Kreisklasse Osnabrück Mitte Süd ausnahmslos mit Mannschaften aus der ehemaligen Stadtstaffel zu tun bekommen wird.

Eine für einen positiven Saisonstart geeignete Ausgangslage scheint bereits gelegt zu sein. Im Durchschnitt trainiert die Mannschaft mit 18 Spielern – und das zu Ferien- und Urlaubszeit. Des Weiteren konnte die Zweite bereits zwei ihrer Testspiele gewinnen (6:3 im vereinsinternen Duell gegen die Erste; 5:1 gegen den TSV Westerhausen II). Lediglich gegen die überlegene Zweite aus Venne musste man sich nach fünf verletzungsbedingten Ausfällen – und daraus folgend einem Mann weniger – mit 0:5 geschlagen geben. Am Fr. den 20.08. steht das letzte Testspiel gegen die Zweite der SG Hankenberge/Wellendorf auf dem heimischen Kunstrasen an – Anpfiff ist um 19:30 Uhr unter Flutlicht – bevor man am Fr., den 27.08. am selben Ort und zur selben Zeit das erste Punktspiel der neuen Saison gegen die III. Herren der Eintracht aus Osnabrück bestreitet. Die Zweite wird in der Hinrunde sieben seiner zehn Spiele zu Hause austragen – sechs davon an einem Freitagabend! Über reichlich Zuschauer und Unterstützung bei abermals spannenden Spielen unter Flutlicht freut sich die Truppe an dieser Stelle besonders und blickt positiv in die Hinrunde der neuen Saison.

Von Jan Eike Koitka

Generationenwechsel im Vorstand des FC Bissendorf

Die 71igste Jahreshauptversammlung des FC Bissendorf stand ganz im Zeichen des Abschieds und Neubeginns. Und das in zweierlei Hinsicht.
Erstens Abschied von der isolierenden Coronazeit und Neubeginn von Begegnungen und Kontakten im Kreise der Vereinsmitglieder.
Zweitens die Verabschiedung langgedienter Vorstandsmitglieder und die Neuwahl eines verheißungsvollen neuen Leitungsteams.
Das Ganze als Open- Air- Veranstaltung zu organisieren war nicht nur den Hygienevorschriften geschuldet, sondern trug auch zur guten Stimmung und lockeren Atmosphäre des Abends bei.
Ein Dankeschön an die Organisatoren um Lutz Pullwitt, Theo Tubel und Daniel Hüsemann.
Die satzungsgemäße Tagesordnung  war dann auch Dank der strengen Vorgaben von Lutz in Rekordzeit abgehandelt. Die so gewonnene Zeit sollte nun der Verabschiedung verdienter Mitglieder zu Gute kommen.
Es war eine gute Idee, die Laudationen engen Weggefährten der abtretenden Mitglieder zu überlassen. So erfuhren die Anwesenden neben den reinen Daten und Fakten auch viele Details und Anekdoten aus dem persönlichen Umfeld des Einzelnen. Alle Geehrten hätten es verdient, in einer eigenen Rubrik „Verdiente Vereinsmitarbeiter“ ausführlich gewürdigt zu werden.
Hier nur eine kurze Zusammenstellung von Namen und Fakten:

Axel Schmidt: 11 Jahre Jugendkassierer
Mark Weikert: 11 Jahre Jugendwart, Jugendtrainer und Organisator beim Holter Weihnachtsmarkt
Dirk Staub: 14 Jahre 2. Vorsitzender, Mannschaftsbetreuer und Berater in rechtlichen Fragen
Günter Bartling: 45 Jahre (davon 20 Jahre im Vorstand) verantwortlich für Geräte, Plätze und Gebäude.
Erhard Michel: 26 Jahre Kassierer und Mitorganisator der Sportwerbewoche
Horst Lintze: 44 Jahre Schriftführer u.a.
Wolfgang Uckel: Dreimal Vorsitzender des Vereins (insgesamt 8 Jahre), Clubhausverantwortlicher und Schiedsrichter.

Und wie geht es nun weiter?
Lutz Pullwitt, Daniel Hüsemann und Sascha Bartsch waren im Vorfeld der Jahreshauptversammlung nicht untätig und hatten während der gesamten Coronazeit in virtuellen Sitzungen an einem Neuaufbau des Vorstandes gebastelt. Unter Beteiligung weiterer Teammitglieder wurden Ideen entwickelt und auch bereits umgesetzt. Zu nennen sind hier eine Videochallenge, die Tannenbaumschmückaktion oder das Relaunch der Homepage.
Lutz Pullwitt als neuer Vorsitzender sieht seine zukünftige Arbeit als Teamwork unter Einbeziehung möglich vieler Mitstreiter und im engen Kontakt zu den Vereinsmitgliedern.
Dies sind seine vorerst wichtigsten Themen („Überschriften“):

  • Mitgliederzuwachs
  • Sportliche Weiterentwicklung
  • Schiedsrichternachwuchs

Wir sagen den neuen Vorstandsmitgliedern Danke für die Bereitschaft sich zur Verfügung zu stellen und wünschen allen eine glückliche Hand, Spaß und Freude bei der ehrenamtlichen Tätigkeit.
Der FC Bissendorf geht mit großem Optimismus in eine neue Vereinsepoche!

 

Von Horst Lintze

 

Alter und neuer Vorstand im Bild:

obere Reihe (alter Vorstand, von li. nach re.): Marc Weikert, Erhard Michel, Wolfgang Uckel, Horst Lintze, Dirk Staub

untere Reihe (Neuer Vorstand, von li. nach re.): Jan Eike Koitka, Nico Opitz, Daniel Hüsemann, Lutz Pullwitt, Sören Bluhm, Janik Kruchen

 

 

Hier im Detail die Namen des neuen Teams im FC. Weitere Freiwillige sind herzlich willkommen!

 

Neuer Vorstand Namen
 

1.    Vorsitzender

2.    Vorsitzender

 

 

Lutz Pullwitt

Daniel Hüsemann

 

    Kassenwart

 

 

Sören Bluhm

 

 1.    Schriftführer

2.    Schriftführer

 

Jan Eike Koitka

Nico Opitz

    Jugendwart Janik Kruchen

 

     Weitere Funktionen Namen
Sportwart / Platzbelegung Hendrik Kleine
Sponsorenbeauftragter

Jan Kollorz

Ideenschmiede Sascha Bartsch, Christoph Nölker, Carsten Wallenhorst, Theo Tubel
Homepage, Digitalisierung Christian Zangenberg, Benjamin Heilmann, Nico Kersting, Theo Tubel, Nils Kanke, Hendrik Licher
Bewirtung / Vermietung Clubhaus

Wolfgang Uckel

Clubhausanlage / Unterhaltung Steffen Kleine, Philipp Kunert
Sportplätze / Unterhaltung Günther „Stacho“ Stegkämper
Festausschuss

(Sportwerbewoche)

Theo Tubel, Axel Sommer, Steffen Kleine, Nils Kanke, Jan Berlsmann, Dominik Niemann
Rechtsfragen

Dirk Staub

Vereinskollektion / Fanartikel Janik Kruchen, Theo Tubel
Schiedsrichter Wolfgang Uckel, Janik Kruchen, Jonas Kruchen, Marcel Kruchen, Arthur Skotkin

 

 

 

Ü32 wieder im Spielbetrieb

Die Ü32 des FC Bissendorf konnte am Montagabend das Freundschaftsspiel gg. SF Schledehausen mit 6:2 gewinnen. Passend zum neuen Outfit dank unseres Trikotsponsors TZ Autoservice! Vor ca. 40 Zuschauern entwickelte sich in der Anfangsphase ein zähes Spiel mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Dies war sicherlich neben der langen Corona Pause auch dem etwas zu langen Rasen geschuldet. Nach Toren von Seppl Niemeyer und 2 x Gotti ging der FC mit einer 3:0 Führung in die Halbzeit, wobei dieses Zwischenergebnis nicht ansatzweise den Spielverlauf der 1. Halbzeit widerspiegelte, da der Gast aus Schledehausen ebenfalls eine Vielzahl von guten Einschussmöglichkeiten hatte.

Als Henne Licher Anfang der 2. Halbzeit auf 4:0 für den FC erhöhte, gingen viele davon aus, dass das Spiel gelaufen war. Schledehausen kam jedoch durch einen typischen “Hammer-Treffer” sowie einem sehenswerten Abschluss in den Winkel – nach vorangegangener toller Mittelfeldkombination – wieder auf 4:2 heran.

Im Rahmen des dann folgenden Schlagabtausches krönte Nölli ein tolles Solodribbling durch das komplette Mittelfeld mit einem gefühlvollen Schlenzer ebenfalls in den Winkel. Als Gotti dann noch das 6:2 folgen ließ, war die Messe gelesen und der Sieg für den FC eingefahren.

Alle Beteiligten waren sich nach Spielende bei Bratwurst und Bier darüber einig, dass diesem Spiel auf jeden Fall ein Rückspiel in Schledehausen folgen muss. Wir freuen uns schon!

Jahreshauptversammlung 2021 – Kommt vorbei!

Jahreshauptversammlung im Sommer und Open Air

Liebe Vereinsmitglieder,

zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Fr. den 16.7.2021 um 19 Uhr laden wir Euch recht herzlich ein. Bedingt durch Corona, findet sie zu einer für uns ungewöhnlichen Jahreszeit und Open Air auf unserer Sportanlage am Clubhaus statt. Wir sind sehr froh, dass die aktuell positive Entwicklung diese Veranstaltung möglich macht.

Für die JHV gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln, die ihr auf unserer Homepage einsehen könnt. Es werden genügend Sitzgelegenheiten und Stehtische vorhanden sein, um die Abstände zu gewährleisten. Auch für den Fall, dass es regnen sollte, haben wir uns etwas einfallen lassen . Zur möglichen Kontaktnachverfolgung könnt ihr euch neben einer ausliegenden Anwesenheitsleiste auch über die LUCA App registrieren.

Die genaue Tagesordnung ist fristgerecht über die Homepage veröffentlicht worden. Speziell hinweisen möchten wir aber auf die Verabschiedung langjähriger Vorstandsmitglieder und anderer ehrenamtlicher Helfer im Verein. Insbesondere auch deswegen hoffen wir auf rege Beteiligung, um diesen Personen angemessen DANKE sagen zu können. Sie haben sehr viel für unseren FC geleistet! Für die anstehenden Neuwahlen haben wir zur besseren Übersicht auf der folgenden Seite alle zukünftigen Vorstandsämter mit den jeweils geplanten Personen sowie weitere Funktionen im Verein abgebildet.

Gleichzeitig soll die JHV jedoch auch ein kleines Wiedersehen in großer Runde darstellen. Wir wollen daher allen Mitgliedern für ihre Treue während der Corona Zeit danken und neben den obligatorischen Freigetränken zur JHV im Anschluss auch auf eine Bratwurst einladen. Wir freuen uns sehr auf eine gesellige 3. Halbzeit!

Euer FC

Bissendorfer Garde gewinnt die Qualifikation zum Levien Cup Masters

 

Wie schon im Jahr zuvor fand eine der Vorrundenausscheidungen des beliebten Elfmeterturniers auf unserer Sportanlage statt. Bei besten äußeren Bedingungen waren insgesamt 12 Teams angetreten. Der Spaß stand dabei natürlich an erster Stelle. Neben den Teams waren aber auch zahlreiche Zuschauer zum Sonnensee gekommen und kamen voll auf ihre Kosten. Die vier für das Halbfinale qualifizierten Mannschaften dürfen am Finalturnier teilnehmen. Am Ende setzten sich die Teams mit den besonders kreativen Namen durch: „Die Eiskalten vom Punkt“, „FC Siewillja“, „Lokomotive Lattendicht“ und als Sieger die „Bissendorfer Garde“.

Der Veranstalter Schäfer Events & Medien war mit der Resonanz rund herum zufrieden und so war es sicher kein Zufall, dass das Masters am 21.8. in diesem Jahr bei uns in Bissendorf steigt.

Neuer Name – alter Partner

 

Seit Mitte Juni heißt unser zuverlässiger Vereinsausrüster nicht mehr Sport Contact sondern 11Teamsport Osnabrück. Ab sofort begrüßt euch das Team unter neuem Namen. Passend zum Namenswechsel hat sich auch unsere Vereinskollektion geändert. Die Internetadresse ist jedoch gleichgeblieben. Unter www.sportcontact.de/vereinskollektionen/fc-bissendorf/ könnt ihr ohne Probleme das passende FC Outfit und weitere Artikel bestellen. Oder ihr fahrt einfach direkt in den Laden an der Mindener Straße. Schaut dort gerne vorbei!

Im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier wurde verschiedenen Vereinsvertretern ein Blick hinter die Kulissen gewährt. Für den FC waren Jan Kollorz (Sponsorenbeauftragter) und Janik Kruchen (Kontaktperson zu 11Teamsports Osnabrück) am Start. Bei Bratwurst und Kaltgetränken fand ein reger Austausch der Gäste über das runde Leder statt. Wir vom FC freuen uns auf die weitere zukünftige Zusammenarbeit!