Kategorie: Uncategorized

Spielberichte 1. Herren

Mit dem Saisonstart ist es ja immer so eine Sache, man weiß oftmals nicht so genau wo man nach der Vorbereitung steht. Die letzten Testspiele waren eigentlich gut und auch die Trainingsbeteiligung während der Sommerwochen gab keinen Grund zur Beunruhigung. Leider ist es der Mannschaft nicht gelungen, diesen guten Eindruck mitzunehmen und daraus Punkte in den ersten Spielen folgen zu lassen.

 

1. Spieltag

Die Saisoneröffnung für die erste Herren des FC Bissendorf stand am Samstag der Sportwerbewoche an. Zu Gast auf der heimischen Sportanlage war die Erstvertretung der SG Wimmer/Lintorf, ein guter und ernstzunehmender Konkurrent um die oberen Plätze in der 1. Kreisklasse. Es entwickelte sich eine spannende und enge Partie, mit dem besseren Ende für die Gäste. Zunächst ging Wimmer/Lintorf in Führung, was aber nach wenigen Minuten wieder ausgeglichen wurde. Nach 26 Minuten kamen die Gäste zu einer erneuten Führung, welche nach der Halbzeit noch ausgebaut werden konnte. Der FCB war aber in der Lage diesen 1:3 Rückstand innerhalb von 8 Minuten auf 3:3 auszugleichen. In der Folge war es ein offener Schlagabtausch, beide Mannschaften hatten Möglichkeiten in Führung zu gehen. Dies schaffte dann letztendlich leider doch der Gast fünf Minuten vor Schluss. Da Bissendorf nun noch einmal alles nach vorne warf um doch noch ein Tor zu erzielen, waren wir hinten etwas zu offen und kassierten noch ein Gegentor zum 3:5 Endstand.

Aufstellung Bissendorf:

Berlsmann – Jäger, Föhrder, Brinkmann, Urban – Dieckmann, M. Kleine, Licher, Gottwald – Kanke – S. Kleine

Eingewechselt: Pernak, K. Strehlow, D. Sauert

Tore: 1:1 (16. Min) Kanke (Vorl. Dieckmann), 2:3 (56. Min) Dieckmann (Vorl. Kanke), 3:3 (62. Min) Brinkmann (Vorl. Gottwald)

 

Am 2. Spieltag hatten wir leider Spielfrei, die ungünstige Folge einer ungeraden Staffel. Es gibt sicherlich bessere Zeitpunkte für ein spielfreies Wochenende, so kommt man leider überhaupt nicht in den Rhythmus.

 

3. Spieltag

Am 3. Spieltag stand demnach unser zweites Spiel an, wir waren beim TUS Bad Essen zu Gast. Auf schwierigem Geläuf kamen wir nicht so richtig in die Partie, da ein geordneter Spielaufbau nur schwerlich möglich war, wobei die Gastgeber des TUS sehr früh und effektiv störten. Wir hielten lange dagegen, waren aber nicht in der Lage unsere sehr wenigen Torchancen in etwas Zählbares umzumünzen. Und so kam es, dass wir den Gegner in zwei Situationen doch zu deutlich zum Tore schießen einluden. Am Ende kam also eine 2:0 Niederlage dabei heraus, letztendlich dem Spielverlauf entsprechend ein passendes Ergebnis.

Aufstellung Bissendorf:

D. Sauert – Pernak, K. Strehlow, Brinkmann, Urban – Dieckmann, M. Kleine, Licher, Gottwald – Opitz – M. Strehlow

Eingewechselt: Nölker, Scheil

Tore: Fehlanzeige!

 

Kreispokal

Als nächstes Stand die erste Partie im Kreispokal an. Zu Gast auf dem heimischen Kunstrasen (wegen Flutlicht) war die Erstvertretung von BW Schwege, eine uns völlig unbekannte Truppe. Es ging Hauptsächlich darum sich in diesem Spiel mal wieder ein Erfolgserlebnis zu holen und damit etwas Selbstbewusstsein zu tanken. Doch aller Anfang ist schwer und so mussten wir bereits in der 12. Spielminute den 0:1 Rückstand hinnehmen. Die Mannschaft tat sich in der ersten halben Stunde schwer ins Spiel zu finden, doch danach wurde es merklich besser. Kurz vor der Halbzeit konnte die Partie ausgeglichen und mit dem Halbzeitpfiff sogar in Führung gegangen werden. Damit kehrte dann auch die Sicherheit im Spiel zurück und nach ein wenig Gegenwehr wurde das Ergebnis hochgeschraubt. Am Ende stand ein verdienter 10:2 (!) Heimsieg zu buche, die gesetzten Ziele wurden erreicht.

 

Aufstellung Bissendorf:

D. Sauert – Jäger, Korte, K. Strehlow, Scheil – Dieckmann, Föhrder, Brinkmann, Gottwald – Licher – M. Strehlow

Eingewechselt: Pernak, Kanke, M. Kleine

Tore: 1:1 (45. Min) Dieckmann, 2:1 (45. Min) Dieckmann, 3:1 (58. Min) Kanke, 4:2 (65. Min) M. Strehlow, 5:2 (71. Min) Licher, 6:2 (75. Min) M. Strehlow, 7:2 (78. Min) Dieckmann, 8:2 (83. Min) Dieckmann, 9:2 (85. Min) Licher, 10:2 (87. Min) Kanke

 

Resümee der ersten Spiele:

Ja, wir stehen in der Liga ohne Punkte und mit zwei Niederlagen ganz schön blöd da!

Trotzdem war in den beiden Spielen nicht alles schlecht, es lassen sich durchaus positive Dinge mitnehmen, auf denen wir aufbauen können.

Dies gelang dann bereits in der 3. Partie im Kreispokal. Hier konnte die Mannschaft zum Glück wieder zeigen was in ihr steckt, wobei das Ergebnis nicht überbewertet werden sollte.

Es liegt noch ein harter und steiniger Weg vor uns, jedem sollte klar sein, dass uns nichts geschenkt wird.  Für den Erfolg müssen wir weiter hart Arbeiten und jeder sollte bereit sein ein paar Opfer für die Mannschaft zu bringen. Potential steckt reichlich in der Truppe, sie muss es nur auf den Platz bekommen.

 

Unsere nächsten Spiele:

  • Samstag 24.08. Anstoß 16 Uhr in Riemsloh
  • Freitag 30.08. Anstoß 19 Uhr in Buer

 

Mit sportlichen Grüßen,

Trainer David Wege

Saisoneröffnung à la Theo Tubel

Dieser Nachtrag zum Saisonanfang ist unbedingt erforderlich:

Theo Tubel hatte für alle Herrenmannschaften eine Aktion organisiert mit dem Ziel, sich untereinander besser kennenzulernen, im gemeinsamen Spiel  zusammenzufinden und nicht zuletzt einen geselligen Abend zu verbringen (s. Beitrag vom 26.07.19).

In einer lockeren Vorstellungsrunde der Mannschaften bekam man manch neues Gesicht zu sehen und erfuhr darüber hinaus  auch  einiges über den bisherigen Werdegang einzelner Spieler.

Vorstellungsrunde der Ü-32

Neu für alle war das sich anschließende Spiel „Fußballbillard“.

Analog zum Poolbillard ging es darum,  auf einem Feld von 4 x 8m, mit dem weißen Spielball möglichst viele nummerierte  Fußbälle durch die kleinen Tore in den Ecken und Seiten des Feldes zu bugsieren.

Eine Spielidee mit großem Aufforderungscharakter, die auch entsprechend gut ankam.

Theo und sein Team hatten dafür immensen Aufwand betrieben, immerhin mussten dafür 36 Turnbänke herangeschafft und 18   kleine Torrahmen geschweißt werden (Dank an Marius Nieberg!).

Die Aktion war ein voller Erfolg und sollte zur festen Einrichtung  am Saisonanfang werden!

Die drei Besten des Wettbewerbs

Ü32 gewinnt in Lintorf!

Ü32 gewinnt 8:4 in Lintorf!
Nach einer schnellen 2-Tore-Führung, schien es auf einen geruhsamen Freitagabend hinauszulaufen. Doch Lintorf nutzte die gebotenen Freiräume und konnte ausgleichen. Danach wurde es ein unruhiges und teilweise ruppiges Spiel. 2 Kopfballtreffer von Schlauch und das Tor des Tages von Muwitt (mit links in den Knick!) sorgten für eine beruhigende
Halbzeiführung, die dann auch über die 2. Hälfte transportiert wurde. Ein stärkerer Gegner hätte heute sicher arge Probleme bereitet.
Torschützen: Schlauch (3), Muwitt (2), Schippi, Flonaldo und Flutschi

Ehrung der Jubilare, Verabschiedung eines verdienten Trainers

v. l.: Erhard Michel, Florian Knäuper, Dieter Pörtner, Heinz Bücker, Carsten Wallenhorst

Die Sportwerbewoche lieferte den würdigen Rahmen für die Ehrung unserer Jubilare.

Carsten Wallenhorst und Erhard Michel  bedankten sich bei Heinz Bücker und Dieter Pörtner für 40-jährige Treue zum Verein.

Heinz sorgte mit seinen 3 Kindern für Nachwuchs im Verein und engagierte sich in den ersten Jahren intensiv im Jugendbereich.

Dieter war einst ein geschmeidiger Techniker,  musste aber verletzungsbedingt zu früh als Aktiver aussteigen. Mit dem Verein verbunden blieb er durch seine Söhne Florian und Felix.

Florian Knäuper ist 25 Jahre dabei, ein Fußballspieler mit einem außergewöhnlich starken rechten Schussbein: in der Jugend erzielte er ein Tor aus ca. 80 Metern und gelangte damit in den Sportteil der Neuen Osnabrücker Zeitung!

Carsten Gottwald (l.) und Carsten Wallenhorst

Abschied nimmt der FC Bissendorf von seinem Trainer Carsten Gottwald.

Carsten war viereinhalb Jahre Spielertrainer der 1. Mannschaft. 3 Jahre gelang es ihm dank seiner  eigenen fußballerischen Klasse, die Liga zu erhalten, musste dann aber doch den Gang in die 1. Kreisklasse gehen.

Carsten Wallenhorst würdigte sein besonderes fußballerisches Können und die engagierte Trainertätigkeit. Hoffentlich bleibt er uns als Spieler noch lange erhalten!

H.L.

Start der Sportwerbewoche am Mittwoch

Am Mittwoch, ab 18 Uhr startet unsere diesjährige Sportwerbewoche mit der Ortsmeisterschaft der 1. Herren

Die  Paarungen wurden wie folgt ausgelost:

SF Schledehausen – FCB

SV 28 Wissingen – SF Schledehausen

FCB – SV 28 Wissingen

1. Herren startet in Vorbereitung

Am Donnerstag ging es endlich wieder auf den Platz, die Vorbereitung zur neuen Saison hat begonnen. Nach einer lockeren Eröffnung im Rondo, ging es aber direkt schon mit der Arbeit im konditionellen Bereich weiter. Von nichts kommt halt auch nichts. Und deshalb darf sich die Mannschaft in den nächsten Wochen auf viele schweißtreibende Trainingseinheiten freuen.

Verantwortlich für den Trainingsplan ist weiterhin Trainer David Wege, unterstützt wird er von seinem treuen Kollegen Thorsten Sauert. Die beiden haben ihre Aktivitäten im Jugendbereich nun erfolgreich beendet und können sich ab sofort voll und ganz auf unsere erste Herren konzentrieren.

Als Erfolg kann auch gewertet werden, dass die Mannschaft aus dem letzten Jahr komplett zusammenbleibt. Somit können wir auf der guten Rückrunde aufbauen und die Weiterentwicklung der Mannschaft kann fortgesetzt werden.
Zusätzlich zum alten Personal dürfen wir drei neue Spieler in unserer Mannschaft willkommen heißen. Aus unserer A-Jugend stoßen Alexander Korte und Leon Pernak zum Team. Die beiden spielten die vergangenen Jahre unter ihrem alten und neuen Trainer in der Jugendspielgemeinschaft der Gemeinde und sollten somit keine großen Schwierigkeiten haben, sich einzuleben. Des Weiteren stößt aus der ehemaligen dritten Herren Christian Scheil zum Team.

Wer sich in den nächsten Wochen ein Bild der ersten Herren machen möchte, findet uns an folgenden Terminen:

Fr. 05.07. um 19 Uhr in Ostercappeln zum Testspiel
Sa. 06.07. ab 14 Uhr zur offiziellen Saisoneröffnung des Vereins in Bissendorf
Fr. 12.07. um 19 Uhr in Bissendorf zum Testspiel gegen Voxtrup II
So. 21.07. um 14 Uhr bei BW Schinkel zum Testspiel
So. 28.07. um 15 Uhr in Bissendorf zum Testspiel gegen Hasbergen
Mi. 31.07. ab 18 Uhr zu den Ortsmeisterschaften in Bissendorf

 
 
 
 
 

Saisonauftakt 2019/2020 des FC Bissendorf

Nach der Saison ist vor der Saison.

Nach diesem Motto läutet der FC Bissendorf am Samstag, den 06.07.2019, ab 14 Uhr auf dem Rasenplatz im Freeden die neue Saison 2019/2020 ein.

Es ist ein Treffen aller Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften sowie Spieler der 1., 2. und Alten Herren geplant. Ziel der Veranstaltung ist neben viel Spaß das bessere Kennenlernen der aktuellen sowie neuen Trainer, Spieler und Betreuer.

Wie das bei einem Fußballverein nicht anders zu erwarten ist, gibt es auch einen sportlichen Teil. An diesem Nachmittag findet das 1. Fussballbillard-Turnier des FC Bissendorf statt.

Auf vier Spielfeldern (Größe ca. 4m x 8m, 6 Tore, 16 farbige Fußbälle analog Poolbillard) wird in immer wieder neu ausgelosten Zweierteams in Vor- und Endrunde der Sieger ermittelt.

Der sportliche Teil startet ab 15 Uhr und wird ca. 3 Stunden dauern. Im Anschluss erfolgt die Siegerehrung.

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Das bei allen Heimspielen der 1. Herren bewährte Serviceteam ist wieder am Start. Peter und sein „Assistent“ Lothar werden wieder die legendäre FC Stadionbratwurst auflegen und Stacho dazu die Durstlöscher servieren.

Wir würden uns freuen, wenn zu diesem Event, zu den in diesem Artikel erwähnten Sportskollegen, alle Freunde des FC sowie weitere Interessierte den Weg zum Sportplatz am Sonnensee finden würden. Ihr seid alle herzlich eingeladen.

Theo „Tieitschiou“ Tubel

2. Herren steigt auf!

Unsere 2. Herren hat mit einer 2:3-Niederlage Ende Mai die Saison abgeschlossen. Am Ende einer wechselhaften Saison stand für die Truppe von Ulf Brauner der 4. Tabellenplatz und damit als Nachrücker der Aufstieg.

Die Zweite mit dem Sponsor der Trainingsanzüge, Henrik Oetken.

Nachdem die Zweite auf dem 3. Platz überwintert hatte, folgte ein gelungener so wie fußballerisch und kämpferisch starker Auftakt ins neue Jahr bei den Siegen gegen Neuenkirchen und Westerhausen. Auch bei der ersten Niederlage 2019 gegen den späteren Meister aus Riemsloh wusste die Mannschaft zu überzeugen und bot lange Paroli, letztlich musste man sich aber verdient geschlagen geben.

Anschließend folgte der Bruch. Im April wollte gar nichts gelingen. Nach einem ganz schwachen Spiel gegen Buer (3:4) und einem, trotz 70minütiger Überzahl, glücklichem Sieg gegen Melle III, gab es Ende des Monats noch die zweite Derby-Niederlage gegen die Zweite von Schledehausen.

Beim Spiel gegen Wellingholzhausen war endlich eine deutliche Steigerung zu erkennen. Gegen einen furios beginnenden Gast gelang bei weitem nicht alles, doch die Mannschaft ließ sich auch von dem 0:2-Rückstand nicht beirren, kämpfte sich zurück und errang einen völlig verdienten 4:2-Erfolg.

Beim letzten Auswärtsspiel gegen Melle IV war es ein ständiges Auf und Ab. Nach anfänglichen Problemen führte die Zweite zur Halbzeit mit 3:1. Melle gab sich jedoch nicht geschlagen und erhöhte in der 2. Halbzeit Risiko und Tempo. Dies wurde letztlich durch den Treffer zum 4:3 belohnt. Etwas glücklich kam Bissendorf durch ein Eigentor zum Ausgleich. In der ereignisreichen Schlussphase mit großen Chancen auf beiden Seiten sollte schließlich kein Tor mehr fallen, so dass es beim Unentschieden blieb.

Beim letzten Spiel gegen SuS Vehrte ging es für beide Mannschaften um nichts mehr und so sah das Spiel auch aus. Beide Mannschaften ließen den Ball gut laufen, aber spielten in der Verteidigung ohne die letzte Konsequenz. Am Ende stand ein 3:2 für den Gast aus Vehrte.

In der Rückrunde musste die Mannschaft somit noch den 3. Platz abgeben und verfehlte damit ihr Saisonziel. Dennoch reichte dies zum Aufstieg, da die Mannschaften hinter Meister Riemsloh auf eben jenen verzichteten. In der neuen Saison wird unsere 2. Herren somit wieder in der 1. Kreisklasse Süd B an den Start gehen. Gegner wird hier unter anderem die eigene Erste sein. Für das bestehen in dieser Liga wird allerdings eine deutliche Steigerung der Trainingsbeteiligung und -intensität von Nöten sein.