Kategorie: Uncategorized

1.Herren gewinnt ersten Test des Jahres

Zum Testspielauftakt gastierte am Samstag die zweite Mannschaft vom SV Bad Laer auf dem heimischen Kunstrasen an der Werscher Straße. Nach 90 windigen Minuten setzten sich die Bissendorfer mit 4:2 durch.

Leon Pernak, Nils Föhrder und Alexander Korte ergänzten den doch sehr dünnen Kader von Neu-Trainer David Wege, der ansonsten auf einige etatmäßige Kräfte verzichten musste. Die drei A-Jugendlichen deuteten ihr Potenzial über 90 Minuten an und empfahlen sich damit für weitere Einsätze im Herrenbereich.

In der ersten Halbzeit hatten die Rot-Weißen merklich Probleme ins Spiel zu finden. Folgerichtig erzielten die Gäste nach einer Serie von Eckbällen den Führungstreffer, nachdem der Ball nicht konsequent geklärt werden konnte. Den Ausgleich wenige Minuten später markierte dann der Teamälteste Marcel Strehlow, der den Ball nach schnellem Gegenpressing aus zehn Metern noch am Keeper vorbeischieben musste, ihn aber sicherheitshalber in den Winkel knallte. Die 1:2-Pausenführung erarbeiteten sich die Bad Laerer (sagt man das so?) mit einem feinen Doppelpass und einem präzisen Abschluss ins lange Eck. David Sauert im Tor war auch bei diesem Treffer machtlos.

Das Spielgeschehen in der zweiten Hälfte nahmen die Bissendorfer dann in die eigenen Hände. Mit dem Wind und einer ordentlichen Spielanlage im Rücken (beziehungsweise an den Füßen) verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in die gegnerische Hälfte. Zum erneuten Ausgleich nach gut 60 Minuten traf dann Mirco Kleine mit einem gezielten Direktschuss nach Ablage von Yannik Brinkmann. Die erstmalige Führung für den FC besorgte Finn Dieckmann fünf Minuten später per Schlenzer von der Strafraumkante, den der Wind im langen Eck einschlagen ließ. Selbiger setzte wieder nur wenige Minuten später mit dem 4:2 den Schlusspunkt.

Nach dem Spiel zeigte sich Trainer David Wege zufrieden mit dem Sieg,“obwohl das Ergebnis bei Testspielen eher unwichtig ist“. Vor allem die spielerisch bessere zweite Halbzeit sei für ihn ausschlaggebend für das positive Ergebnis am Ende gewesen.

War sonst noch was?

Thorsten Sauert wird der 1. Herren ab sofort als Betreuer beiwohnen. Das „Sauert-Wege-Duo“ ist bereits seit mehreren Jahren im Jugendbereich der Spielgemeinschaft mit den Ortsnachbarn tätig. Zusätzlich zum Einstand vom „Baron“ als Kapitän im heutigen Spiel wird auch für diese Neuverpflichtung eine Kiste fällig.

 

Ü32 startet erfolgreich bei den Hallenkreismeisterschaften

Ungeschlagen in der Vorrunde: Unsere Ü32.

Angefeuert von ca. 20 mitreisenden Fans qualifizierte sich die Ü32 des FC Bissendorf souverän für die Zwischenrunde der Ü32-Hallenkreismeisterschaft in Wallenhorst. Angeführt von Top-Torjäger Seppl Niemeyer kam es nach einem 5:2 Sieg gg. Belm-Powe, einem 5:0 Sieg gg. Hunteburg sowie einem 4:2 Sieg gg. Harderberg gg. Lechtingen zu dem entscheidenden Spiel um den Gruppensieg! Nach einer durch Taktik geprägten Partie gingen wir durch eine tolle Einzelleistung von Gotti 1:0 in Führung. Diese wurde jedoch durch eine amateurhafte bzw. teilweise inkonsequente Verteidigung wieder hergeschenk und wir lagen ca. 1 Min. vor Spielende mit 1:2 hinten. Nach Vorlage von Seppl gelang Schlauch per Kopf noch der Ausgleich und der 2. Vorrundenplatz wurde gesichert. Mit einem leicht veränderten und schlagkräftigen Team geht es nun am Sonntag um 11:30 Uhr in der Zwischenrunde weiter, wobei unsere Gegner noch nicht fest stehen. Über weitere Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

http://www.fupa.net/liga/ue32-hallenkreismeisterschaft-72054.html

Trainingsauftakt der 2. Herren

Am Freitag hat die 2. Herren wieder mit dem Training begonnen. Ab jetzt immer dienstags und freitags versucht Ulf die Jungs wieder in Form zu bringen für das erste Punktspiel am 8. März in Neuenkirchen.

Wer sich schon vorab ein Bild von dem Leistungsstand der Zweiten machen will, kann dies bei folgenden Testspielen in Bissendorf:

10. Februar, 14 Uhr, gegen Hakenberge-Wellendorf I

16. Februar, 14 Uhr, TuS Bad Essen

23. Februar, 14 Uhr, Hunteburger SV II

2. März, 14 Uhr, VfR Voxtrup II

Wurden endlich mal wieder gelüftet: Ulfs Leibchen.
Nicht ganz freiwillig zur Liegsstütze runter gegangen.

Aufgalopp bei der 1.Herren

Am Dienstag betraten die Jungs zum ersten Mal im neuen Jahr den Trainingsplatz. Nach einem lockeren Rondo und dem fordernden Aufwärmprogramm folgten aber sogleich die intensiveren Bewegungen im konditionellen Bereich. Und das zum ersten Mal unter den gestrengen Augen des Übungsleiters David Wege, der ab sofort neuer Cheftrainer der Rot-Weißen ist.

Dabei ist Wege in Bissendorf kein Unbekannter: der 34-jährige trug bereits 2017 ein Jahr lang als Spieler das Trikot des FC, zudem fungierte er für die jüngeren Spieler bereits im Juniorenbereich lange Jahre als Trainer. Nach der erfolgreichen Prüfung zum B-Lizenz-Trainer wird er nun die Geschicke von der Seitenlinie aus leiten.

Wo ein Neuer kommt, sind Alte gewichen:

Der für den FC Bissendorf unersetzliche Hendrik Kleine, der im Sommer kurzfristig den Trainerposten übernommen hat, wird ab jetzt wie gewohnt als Fan aktiv dabei sein.

Sein Spieler-Co-Trainer Marco Reifurth kickt ab dem neuen Jahr bei der zweiten Mannschaft. „Es ist für mich an der Zeit, den jungen Spielern den Vortritt zu lassen, zumal der Körper auch nach Ruhe schreit.“, kommentiert Reifurth seinen vereinsinternen Wechsel.

Nach kurzer, privater Abstinenz im Sommer ist nun auch Carsten Gottwald wieder fester Bestandteil der Truppe. Der erfahrene Routinier wirbelt weiter auf dem Platz; das Traineramt hat er niedergelegt.

Endgültig verabschieden mussten wir uns im Winter von Kapitän und Kämpfer Chris Schrebb, der den FC Bissendorf nach eineinhalb Jahren verlässt. Wir wünschen Chris privat und beruflich alles Gute.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen für den geleisteten Einsatz und hofft auf baldiges Wiedersehen!

Das erste Testspiel findet am 03.02.19 statt; zu Gast auf dem Bissendorfer Kunstrasen ist um 14 Uhr der Nord-Kreisligist vom Hunteburger SV.

 

 

 

2. Herren in der Halle

Am gestrigen Samstag hatte die 2. Herren des FC ihren ersten und einzigen Auftritt in der Halle. Beim Turnier in Bad Essen belegte die Truppe von Coach Ulf Brauner den 4. Platz.

Die komplette Mannschaft vom Samstag.

Viele Spieler der Zweiten verzichten aus den verschiedensten Gründen komplett auf den Hallenfußball. Dadurch wird es immer schwierig, überhaupt an Hallenturnier teilzunehmen. An diesem Samstag hat es geklappt.

Bei dem Turnier in Bad Essen für zweite und dritte Mannschaften starteten neun Mannschaften in zwei Vorrundengruppen. Bissendorf wurde in eine 5er-Gruppe gelost.  Nach einem 2:1-Zittersieg zum Auftakt gegen Herringhausen konnte der FC mit zwei souveränen Siegen in den beiden folgenden Spielen den Halbfinaleinzug bereits sichern. Im abschließenden Gruppenspiel gab es allerdings gegen den Blasheimer Sportclub ein klare 1:3-Niederlage.

Kontrahent im Halbfinale war dann der Tabellenführer der 2. Kreisklasse Nord B, die Dritte der SG Ostercappeln/Schwagstorf. Knäu brachte den FC nach einer Hereingabe von der Seite mit einem trockenen Abschluss in Führung. Die SG glich jedoch umgehend mit einem präzisen Distanzschuss aus. Nach turbulenten Szenen vor dem Bissendorf Tor stocherte mit Hafid Mertins ein ehemaliger Bissendorfer den Ball zum 2:1 über die Linie. Leider verletzte sich bei dieser Situation bei einem Zusammenprall ein Cappelner an der Nase, so dass für ihn ein weiterspielen nicht möglich war. Von dieser Stelle aus gute Besserung! Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem Bissendorf erneut ausgleichen konnte. Nölli tankte sich durch und vollendete aus kurzer Distanz. Das letzte Wort hatte allerdings Cappeln. Erneut durch einen präzisen Distanzschuss gelangen die abermalige Führung, der Sieg und damit der Finaleinzug.

Beim 9m-Schießen um den dritten Platz knüpfte die Zweite an die Hinrunde mit vier Fehlschüssen vom Punkt an. Gestern scheiterten zwei Spieler und um hier niemanden an den Pranger zu stellen erwähne ich die Fehlschützen nicht, aber ich denke FK9 wird sich das in der Rückrunde noch einige Male anhören müssen.

Insgesamt hat sich die Mannschaft gut präsentiert. Deshalb hatten sich die Spieler den Abschluss im Landhaus Stumpe redlich verdient. Jetzt stehen noch vier weitere Wochen Winterpause an, ehe am 1. Februar die Vorbereitung wieder startet.

Weitere Infos zu den Ergebnissen und Torschützen sowie Videos von Eiken findet ihr hier:

https://www.fupa.net/liga/2herrenturnier-des-tus-bad-essen

Halbjahresbericht der 2.Herren

2. Herren verabschiedet sich als Tabellendritter in die Winterpause

Nachdem das letzte Spiel gegen Neuenkirchen III ausgefallen ist geht es für die Zweite als Dritter der Tabelle in die Winterpause, allerdings kann Melle III im vereinsinternen Duell Anfang Dezember noch vorbeiziehen. Nach holprigem Start kam die Mannschaft zuletzt immer besser in Schwung und eroberte so den Vorjahresrang.
Als Ziel vor der Saison wurde ausgegeben die Platzierung des Vorjahres zu bestätigen. Anders als im letzten Jahr mussten zu Beginn dieser Saison mit Jan Strathenke und Linus Köhler aus der eigenen A2-Jugend sowie Nico Krämer und Robert Stepniak nur wenige Spieler integriert werden. Leider zeichnete sich schon früh eine Verletzungsmisere ab, so dass von Eingespieltheit nichts zu sehen war. Kapitän und eigentlich auch Dauerbrenner Mike Gerhardt hat zum Beispiel noch kein Punktspiel bestritten.
Entsprechend verlief der Start. Gegen Aufsteiger Dissen war man chancenlos, gegen Westerhausen wurde ein 2-Tore-Vorsprung verspielt und die beiden Siege gegen Buer und Melle III mussten sich sehr hart erarbeitet werden. Beim Spiel in Riemsloh wurde dann jeden klar, dass insgeheim gehegte Hoffnungen auf die Meisterschaft in diesem Jahr nicht erfüllt werden. Die junge Mannschaft aus dem Grönegau war klar überlegen und nur durch eine mangelhafte Chancenverwertung der Heimmannschaft war das Spiel (ergebnistechnisch) lange offen. Der Stotterstart mündet in der Heimniederlage im Derby gegen die Reserve der Sportfreunde aus Schledehausen, als selbst ein später Elfmeter in zwei Versuchen nicht im Kasten untergebracht werden konnte.
Ein deutlicher Sieg gegen Wellingholzhausen mit tatkräftiger Unterstützung der Ersten sollte als Brustlöser taugen. Im Anschluss kam nach und nach auch wieder die spielerische Sicherheit und so konnten noch einige klare Siege eingefahren werden. Einzige Ausnahme war das Spiel gegen Vehrte, dass am Tag nach einer Geburtstagsfeier stattfand und der Gegner keinem Verlegungstermin zustimmte. Höhepunkt des Aufschwungs stellt der klare Erfolg gegen die (etwas ersatzgeschwächte) Spitzenmannschaft aus Dissen dar, als frühzeitig der Sieg klar gestellt wurde.
Insgesamt muss man sagen, dass die Hinrunde holprig verlief, sowohl von den Ergebnissen als auch bei der Personallage (schon fast 50 eingesetzte Spieler! Für die vielen Aushilfen einen Dank an die anderen Mannschaften) und der Trainingsbeteiligung. Über viele Probleme halfen die Spieler der Ersten hinweg und so fand die Mannschaft auch ihre spielerische Leichtigkeit wieder. Zur Rückrunde stößt dann Marco Reifuth fest dazu sowie Jens „Paschi“ Bartling, der das Betreuerteam verstärkt. Nach der langen Winterpause gilt es in der meistens witterungsbedingt unangenehmen Vorbereitung wieder eine bessere Trainingsbeteiligung an den Tag zu legen, damit an den guten Schluss der Hinrunde angeknüpft werden kann.

Bericht Sportwerbewoche 2018

Heiße Sportwerbewoche 2018 beim FC Bissendorf

„Ich brauche erst `mal was zu trinken“. Das war sicherlich einer der häufigsten Sätze, den man dieses Jahr auf der Sportwerbewoche beim FCB hören konnte. Eigentlich ist der Termin am ersten Augustwochenende traditionell mit gutem Wetter verbunden, jedoch meinte es der Wettergott bei hochsommerlichen Temperaturen in diesem Jahr besonders gut mit uns. Aber wir waren da sicherlich keine Ausnahme im Rekordsommer 2018.

Den Anfang machten die I.Herren Teams der Gemeinde, um die Ortsmeisterschaft auszuspielen. Verdientermaßen setzte sich die am höchsten spielende Mannschaft (Kreisliga Süd) vom SV 28 Wissingen durch. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft von den Sportfreunden Schledehausen, während der FC Bissendorf den 3. Rang belegte. Beide Teams starten diese Saison in der 1.Kreisklasse Süd B.
Bei der 2. Herren gab es nur ein Spiel. Hier besiegte der gastgebende FCB die Sportfreunde aus Schledehausen und holte sich den Pokal. Der Sieg wurde anschließend ausgiebig gefeiert und der Pott mit diversen Kaltgetränken aufgefüllt. Die Mannschaft aus Wissingen konnte hier leider nicht teilnehmen, weil ihr Punktspielstart in der 1. Kreisklasse am gleichen Wochenende stattfand. Sehr schade, aber mehr als verständlich!

Unsere Nachbarn von Eintracht Nemden holten sich den Titel bei den Ortsmeisterschaften der 3. Herrenmannschaften. Platz 2 belegten die Sportfreunde aus Schledehausen, Platz 3 der FCB.
Gute Tradition ist inzwischen das Hobbyturnier am Freitagnachmittag. Auf insgesamt drei Kleinfeldern stand der Spaß im Vordergrund und die Zuschauer sahen sehr faire Spiele. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen konnte so mancher Trick oder Doppelpass bejubelt werden. Am Ende setzte sich knapp im 9m Schießen das Team „Die Unfassbaren“ gegen das „Astra Team“ durch. Platz 3 ging an „Die Elf von der Pfingstinsel“ und Platz 4 an „Masse United“.
Am Samstagnachmittag fand neben dem Spiel der Meistermannschaften (siehe nächster Bericht) noch ein Altherrenturnier statt. Hier konnte sich der TSV Wallenhorst im Finale gegen den FCB durchsetzen. Detlef „Tomba“ Warners Truppe aus Börninghausen und Hankenberge-Wellendorf wurden geteilter Dritter. Im Anschluss wurde im Clubhaus zu Musik von DJ Olli noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Zum ersten Mal gab es am Sonntag ein „Spiele ohne Grenzen“ Event. Dabei versuchten sich die sieben Teams aus Jung und Alt an acht verschiedenen Stationen. Sie gaben alles beim Speed Memory, Biathlon oder Bogenschießen, während die vielen Zuschauer alles im Schatten bei Kaffee und Kuchen verfolgten. Am Ende gewannen „Die Mettigels“, aber das war eigentlich zweitrangig. Alle Teilnehmer hatten eine klasse Zeit bei tollem Sommerwetter. In Zukunft soll dieses Event so oder in ähnlicher Form wiederholt werden.

Der FC Bissendorf bedankt sich bei den zahlreichen Helfern der Sportwerbewoche und dem Festausschuss, ohne den diese Veranstaltung nicht möglich wäre!Zum Abschluss wünschen wir allen Mannschaften im Verein einen gelungenen Saisonstart und eine erfolgreiche Saison 2018-19.

 

 

Public Viewing WM 2018

Hallo Sportsfreunde,

In diesem Jahr werden wir zu allen WM-Spielen mit Deutscher Beteiligung unser Public Viewing am FC-Heim anbieten!Die Arena ist passend am Sonntag ab 16 Uhr geöffnet!Kaltgeteänke sowie Bratwurst und ein nagelneuer Beamer sind vorhanden.Wir freuen uns auf Euch!