Ü32 in Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Vom 03.-05.02.23 fand nach coronabedingter Pause wieder die Ü32-Hallenkreismeisterschaft in Wallenhorst statt.

Auch der der FC Bissendorf war mit einer Mannschaft am Start.

In der Vorrunde am Freitag konnte sich das Team mit einem 2:0 Sieg gg. die SG Voltlage, einem 3:2 Sieg gg. die SG Hankenberge-Wellendorf und einem 2:2 gg. die Spvg. Gaste-Hasbergen ohne Niederlage als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde am Sonntag qualifizieren.

In dieser Zwischenrunde kam der personell stark veränderte Kader mit einem 1:1 gg. den TSV Riemsloh, einem 2:2 gg. den SSC Dodesheide und einem 3:0 gg. den TUS Hilter nochmals ohne Niederlage als Gruppenzweiter eine Runde weiter, die Endrunde der letzten 8 Mannschaften war ein stückweit überraschend erreicht.

In der Endrunde trafen wir auf die erfahrenen und spielstarken SF Lechtingen, die an diesem Tag eine Nummer zu groß waren; das Viertelfinalspiel ging mit 0:3 verloren und wir schieden aus.

Nichtsdestotrotz eine tolle Vorstellung des FC!

Ein besonderer Dank gilt neben den FC-Spielern den zahlreichen Fans, die die Mannschaft am Freitag begleitet und uns angefeuert haben sowie Stefan Höner und Ingo Weigel, die sich uneigennützig den kompletten Sonntag in den Dienst der Mannschaft gestellt haben, damit wir überhaupt ausreichend Spieler zusammen bekommen haben.

Bauarbeiten am Rasenplatz und Clubhaus

Damit sich ein Besuch unserer wunderschön gelegenen Sportanlage direkt zwischen Bissendorfer Ortskern und Sonnensee auch in Zukunft lohnt, haben wir uns für dieses Jahr ein paar Dinge vorgenommen und wollen euch kurz darüber informieren. Dabei geht es neben einer Verbesserung der sportlichen Nutzung des Rasenplatzes auch um eine Erweiterung der Infrastruktur am Clubhaus selbst.

Ein zentrales Projekt ist hierbei die Inbetriebnahme eines Mähroboters. Nachdem im vorherigen Jahr Nölli und Strato dafür bereits eine zusätzliche Stelle oberhalb des Spielfeldes gepflastert hatten, um weiteren Platz zum Abstellen der Tore zu schaffen, so wurde in der letzten Woche durch Lars Kaiser und seine Helfer die nächste Phase eingeläutet (siehe Foto unten). Durch die Verlegung der notwendigen Kabel für die Ladestation kommen wir der Installation durch die Firma Janzen Rasenmäher einen kleinen Schritt näher. Weitere Schritte werden jedoch folgen müssen, um den Mähroboter schließlich in Action zu sehen. Die Gemeinde Bissendorf hat uns als Verein bei diesem Pilotprojekt sehr offen und entschlossen unterstützt! Vielen, vielen Dank dafür! Wir hoffen dadurch, die Qualität des Rasenplatzes für unsere Mitglieder langfristig verbessern zu können. Außerdem fiele das regelmäßige und zeitaufwendige Mähen durch einen Trecker weg.

Ein weiterer Baustein zu einer verbesserten Spielfläche soll die Installation eines elektronisch gesteuerten Bewässerungssystems sein. Die klimatischen Veränderungen im Sommer erfordern hier dringend eine Veränderung und die Pflege ist durch unseren Platzwart Stacho daher allein nicht mehr zu leisten. Auch in diesem Bereich starten bald die Vorarbeiten unter Leitung von Dieter Pörtner.

Am Clubhaus selbst gibt es ebenfalls positive Veränderungen. Hier sollen die bewilligten Fördergelder durch die Westenergie für eine verbesserte Digitalisierung investiert werden, damit in Zukunft ein stabiles und ausreichend schnelles Internet verfügbar ist, um die technischen Voraussetzungen für Internetfernsehen, Online Gaming Events etc.  zu schaffen.        

Darüber hinaus wird es zum Frühjahr hin sicherlich wieder mindestens einen Arbeitseinsatz geben, um das Vereinsheim mit etwas Farbe in Stand zu halten. Möglichst viele Freiwillige sind hier herzlich willkommen 😊.

Ziel ist es, einen Großteil aller Arbeiten bis zum Ende der ersten Jahreshälfte abzuschließen. Schließlich steigt am 30.6.2023 unsere Jahreshauptversammlung.  Allen Helfern gilt jetzt schon ein großer Dank!

 

Geselliger Neujahrsempfang unserer Jugendtrainer

Anstatt zur traditionellen Weihnachtsfeier am Ende des vorherigen Jahres trafen sich die Jugendtrainer/-innen am letzten Wochenende zu einem gemütlichen Beisammensein beim FC Stammimbiss SAMOS. Haschim gab wieder mal alles und keiner ging hungrig nach Hause. In netter Atmosphäre wurde nicht nur über das runde Leder gesprochen, sondern man lernte sich auch bei Themen abseits des Fußballplatzes näher kennen. Dabei war ein Großteil der Jugendtrainer/-innen der Einladung unserer beiden Jugendwarte Janik Kruchen und Phillip Kunert gefolgt. Wir bedanken uns im Namen der Kinder und Eltern bei allen unseren ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainern, die mit großem Einsatz den FC Nachwuchs betreuen und damit einen nicht unerheblichen Teil ihrer Freizeit verbringen. Auf ein spaßbringendes und sportlich erfolgreiches Fußballjahr 2023 mit euren Teams!    

Neuer Coach leitet erstes Training

Am letzten Wochenende startete Manuel Nannig offiziell als Trainer unserer I. Herren. Dabei wurde er vom 1. Vorsitzenden Lutz Pullwitt im Rahmen der Teamsitzung begrüßt. Danach ging es zum ersten Mal mit dem restlichen Trainerteam und dem nahezu kompletten Kader mit insgesamt 20 Spielern auf den Trainingsplatz. Nach der Einheit traf man sich in geselliger Runde im Clubhaus wieder, um sich weiter näher kennenzulernen. Die gesamte FC Familie wünscht „Nanne“ zukünftig viel Spaß und Erfolg mit der Mannschaft! Nach der nun 6 Wochen dauernden Vorbereitung mit verschiedenen Testspielen steigt Mitte März das erste Punktspiel im Jahr 2023 gegen den TuS Borgloh II.

Zur Person: Der ursprünglich aus dem Ruhrgebiet stammende Manuel Nannig war bisher fast ausschließlich im Südkreis oder im benachbarten NRW als Trainer aktiv. Als Spieler hatte er seine erfolgreichste Zeit hierzulande beim Tus Glane, dem er auch später als Trainer von unterschiedlichen Teams verbunden blieb. Weitere erfolgreiche Stationen im Seniorenbereich waren u.a. die SG Hankenberge-Wellendorf, SF Lotte II oder zuletzt Eintracht Remsede. Zudem war er auch als B- und A-Jugendtrainer beim SV Bad Laer tätig. Und jetzt in einem etwas anderen Teil des Landkreises: beim FC Bissendorf!       

Turniersieg beim SC Schölerberg

Wenige Tage nach der Teilnahme an der Vorrunde des VGH Cups in Schledehausen traten unsere Jungs beim Hallenturnier des SC Schölerberg an. Schon seit vielen Jahren besteht ein sehr guter Kontakt zum Trainerteam und zur Mannschaft des Gastgebers, so dass es ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern war. Nach knappen Spielen im Modus Jeder gegen Jeden holte unser Team am Ende mit vier Unentschieden und zwei Siegen den 1.Platz. Der Jubel bei Spielern und Eltern war groß nach Ende des Turniers. Wir wünschen der Mannschaft weiterhin eine erfolgreiche Hallensaison und gleichzeitig viel Spaß bei den ersten Trainingseinheiten auf dem heimischen Kunstrasen, um sich auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten.        

 

Besonderes Grünkohlevent zum Jahresstart

Nach über 2-jähriger coronabedingter Pause fand endlich wieder ein gemeinsames Team Event unserer Ü32 Mannschaft statt. Leider musste die ursprünglich geplante Grünkohlwanderung witterungsbedingt ausfallen, aber dafür wurde schnell ein Ersatzprogramm auf die Beine gestellt. Und das hatte es in sich! Muwit als Top Organisator hatte verschiedene Spiele vorbereitet, um die Zeit bis zum eigentlichen Grünkohlessen nicht zu lang werden zu lassen. Die 25 (!) “Alten Herren” mussten sich im Wikingerschach, Tischcurling, Darts oder einem von Muwit eigens erstellten Wissensquiz zu Fragen aus den Bereichen Sport, Geschichte, Allgemeinwissen etc. messen. Der Deichgraf wusste besonders beim Kätzchenwurf zu überzeugen. Zur Stärkung gab es hinterher Karls leckeren Grünkohl vom Gasthaus “Zum Kurrel”. Im Anschluss wurden alle erzielten Punkte zusammengerechnet und die drei Sieger auf dem Treppchen waren: Marco de Winder, Theo Mandry und Julian Lammers als Champion. In der Siegerlaudatio sparte Muwit in typischer Art und Weise nicht mit ausgelassenem Lob für alle Gewinner 🙂 Zu den Klängen von DJ Felix ließ man den Abend dann “gemütlich” ausklingen.

Coach Schlauch blickte in seiner Rede auf die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück u.a. die beiden Siege gegen den SV Wimmer und die Spvg Gaste-Hasbergen, die den Einzug ins diesjährige Pokalviertelfinale bedeuteten. Er sprach ebenfalls die sowohl zahlenmäßig als auch qualitativ positive Entwicklung der Mannschaft an, die durch altersbedingte vereinsinterne Zugänge immer wieder aufgefüllt wird. Aber auch externe Spieler aus den Nachbarvereinen haben das Team weiter ergänzt und verstärkt. Jeder ist herzlich willkommen! Die gute Gemeinschaft passt sowieso 🙂 Schlauch ist nach seinem sehr erfolgreichen “Abstecher” zur I. Herren nun wieder allein für die Ü32 am Start. Ein großer Dank, Schlauch, von uns allen für deinen Einsatz allgemein, aber ganz besonders für die letzten 8 Wochen!  

Bis Ende Februar trainiert die Ü32 noch donnerstags von 20:30 bis 22:00 Uhr in der Kleinen Halle, bevor die Trainingszeit dann wieder zum gewohnten Wochentag auf montags von 19:00 bis 20:30 Uhr auf den Kunstrasenplatz wechselt. Ab dann läuft die Vorbereitung auf das Pokalviertelfinale gegen den TSV Riemsloh am Fr. den 14.4. um 19 Uhr auf heimischer Anlage.  Außerdem ist die Teilnahme an den Ü32 Hallenmeisterschaften am ersten Februarwochenende in Wallenhorst geplant.          

 

 

Hallenmasters 2023 – Tolles Erlebnis für Team und Fans

Nach 7 Jahren waren wir endlich mal wieder am Start – beim Hallenmasters der besten 16 Hallenteams aus Stadt- und Landkreis. Traditionell freuen wir uns im FC immer auf die Hallensaison, weil es in der Vergangenheit sowohl beim Indoor Cup als auch beim Masters oft tolle Events für den FC waren. Aufgrund der zahlreichen Zuschauer in rot-weiß freut sich auch immer der befreundete Gastgeber aus Belm – in diesem Jahr nach erfolgreichem Indoor Cup sogar doppelt! Im Vorfeld hatten wir ca. 75 Tickets abgesetzt und somit stand einer Busfahrt zum Heideweg nichts im Wege. Auch das Team war mit an Bord!

Beim Turnier selbst schlug sich unsere I. dann mehr als wacker und erreichte im ersten Spiel sogar ein 1:1 Unentschieden gegen Viktoria GM-Hütte. Die vielumjubelte Führung hatte Gotti in typischer Manier erzielt. Ganz am Ende wäre ein Sieg zwar glücklich, aber nicht unmöglich gewesen. Auch in den beiden folgenden Partien gab es nach jeweils 15 Spielminuten sowohl gegen den SSC Dodesheide (0:2) als auch gegen den TUS Bersenbrück aus der Oberliga (0:4) mehr als respektable Ergebnisse. Insgesamt hielten unsere Jungs sehr gut dagegen und holten alles raus. Dies war auch einer klasse Torwartleistung von David Sauert zu verdanken. Ein großer Dank natürlich an das Interimstrainerteam und die gesamte Mannschaft für tolle Stunden in der Halle! Die Fans feierten nach dem letzten Vorrundenspiel Trainer und Team von der Tribüne aus. Beim Zuschauerranking war uns schon beim Indoor Cup nur der TSV Venne überlegen, die auch beim Masters durch ihren lautstarken Support beeindruckten. Den Masterstitel holte am Ende der SC Melle 03. Wir gratulieren dazu herzlich! 

Nach Hupkonzert und Rückkehr am Clubhaus wurde im voll besetzten Vereinsheim noch lange weiter gefachsimpelt. Nach ereignisreichen Wochen mit dem FC Weihnachtsmarkt und der klasse Hallensaison unserer I. Herren hatten sich alle auch eine kleine Feier verdient. Ab Ende Januar startet nun die Vorbereitung auf die Rückrunde mit unserem neuen Coach Manuel Nannig. Alle Beteiligten hoffen sehr, die gute Stimmung aus der Halle mit in die schweißtreibende Vorbereitung nehmen zu können. Rückrundenstart ist dann Mitte März. Wir freuen uns!

Im Video unten könnt ihr euch noch mal ein paar Highlights aus den letzten Wochen anschauen 🙂 Die Bilder kommen von Fupa.

 

 

   

 

 

 

Fördergelder für eine verbesserte Digitalisierung am Clubhaus

Presseinformation – Westenergie

 

Digitalisierung, die Basis für den FC Bissendorf

• Mitarbeiter-Initiative „Westenergie aktiv vor Ort“ hilft den ehrenamtlich
engagierten Fußballern.

Energieversorger unterstützt in Bissendorf mit 2.000 Euro Materialkosten
für ein WLAN-und LAN Netz

“Vereine müssen digitaler werden. Deshalb baut der FC Bissendorf darauf auf, Mensch, Verein
miteinander zu verbinden. Gemeinschaftlich baut man ein freies- und gesichertes WLAN auf.
Man hat sich auch als Ziel gesetzt, für auch für zukünftige Multimedia Anwendungen gerüstet zu sein.
Gemeinsam wird geschraubt, gebohrt, LAN Kabelverlegt , Router montiert. Alle freuen sich endlich eine
stabile Netzanbindung zu bekommen.
Möglich wurde die neue WLAN Infrastruktur dank der Unterstützung der Initiative „Westenergie aktiv vor
Ort. Mitarbeiter*innen für Mitmenschen“ und vielen unterstützenden Händen der ehrenamtlich
engagierten Helfer. Zu ihnen gehört auch Lars Kaiser, Mitarbeiter beim Verteilnetzbetreiber Westnetz,
einem 100-prozentigen Tochterunternehmen von Westenergie, der sich bei seinem Arbeitgeber für das
Projekt einsetzte und erfolgreich die maximale Fördersumme von 2.000 Euro einwarb.
Mit „Westenergie aktiv vor Ort“ unterstützt das Unternehmen das soziale und ehrenamtliche
Engagement seiner Mitarbeiter*innen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten
Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält für sein Projekt bis zu 2.000 Euro. Westenergie übernimmt
dabei „nur“ die Materialkosten, aber keinen Arbeitslohn, denn im Mittelpunkt steht der ehrenamtliche
Einsatz, der gefördert und belohnt werden soll. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz
in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss –
„Westenergie aktiv vor Ort. Mitarbeiter*innen für Mitmenschen“ macht es möglich.
Neben der Energieversorgung engagiert sich die Westenergie in ihren Partnerkommunen traditionell in
den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Klimaschutz und Bildung. Mittels Sponsorings und Kooperationen
unterstützt das Unternehmen sowohl kleine Initiativen als auch große Vereine, um mit den Menschen vor
Ort auch auf gesellschaftlicher Ebene gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Alleine über die Mitarbeiterinitiative „Westenergie aktiv vor Ort“ konnten im vergangenen Jahr fast 400 Projekte unterstützt werden.

Seit dem Start der Initiative im Jahr 2005 wurden bereits mehr als 11.000 Vorhaben umgesetzt und von
der Westenergie mit über 20 Millionen Euro bezuschusst.”

 

Bissendorf, den 31.12.2022

Hallenmasters in Belm – der FC ist mit dabei!

Am Freitag, den 13.1. steigt der erste Spieltag des diesjährigen Hallenmasters – mit rot-weißer Beteiligung vom Sonnensee! In Gruppe A sind unsere Gegner der TuS Bersenbrück (Oberliga), SSC Dodesheide (Bezirksliga) und Viktoria GM-Hütte (Bezirksliga). Als einzige Turniermannschaft aller 16 Teams spielen unsere Jungs in der 1. Kreisklasse und sind damit natürlich klare Außenseiter – aber das ist uns herzlich egal. Die Teilnahme an diesem Turnier ist schon ein großer Erfolg! Die Vorfreude steigt täglich – bei Spielern, beim Trainerteam und allen Fans! Im Vorfeld haben wir bereits in kurzer Zeit ein Kartenkontingent von über 50 Tickets verkaufen können. Danke an Henne für die Organisation! Weitere Kartenbestellungen im Vorfeld sind ebenfalls bei ihm möglich, um in der Halle am Heideweg sicher dabei sein zu können. Denkt am Freitag alle an euer rot-weißes FC Outfit ! 

Seit heute steht nach großen Bemühungen auch fest, dass wir für alle Fans einen Bustransfer vom Clubhaus nach Belm und wieder zurück anbieten werden. Abfahrt am Vereinsheim ist um 17:30 Uhr (mit Zwischenstop in Voxtrup an der Haltestelle “Spitze” vor der Sparkasse um ca. 17:35 Uhr) die Rückfahrt in Belm erfolgt gegen 22:15 Uhr. Es können pro Weg max. 50 Personen mitfahren. Preis pro Fahrgast sind 10 Euro. Die Mannschaft wird ebenfalls mit an Bord sein. Anmeldungen für die Bustour ebenfalls bei Henne 🙂 Nach Rückkehr aus Belm (spätestens gegen 23 Uhr) wird im Anschluss übrigens eine kleine Feier im Clubhaus stattfinden 🙂 

Abschließend noch eine kurze Info in Sachen neuer I. Herrentrainer: Wir freuen uns sehr, Manuel Nannig als neuen Coach unserer Jungs im Verein begrüßen zu dürfen. Nach Ende der Hallensaison wird er mit dem Team die Vorbereitung für die Rückrunde starten. Ein ausführlicher Bericht mit Foto folgt zum offiziellen Trainingsstart. Herzlich willkommen, Nanne!     

Hallenrunde unserer kleinsten Kicker

Zu Beginn des neuen Jahres fand für unsere Minis der erste von zwei Spieltagen der diesjährigen Hallenrunde statt. Dabei hatten sie die große Ehre in Belm, dem Austragungsort des Hallenmasters für I. Herrenteams am nächsten Wochenende, auf große Tore zu spielen. Nach drei Spielen standen ein Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche. Das Trainer- bzw. Väterteam 🙂 um Tobias Kowarz, Chris Burmeister und Patrick Guss freut sich mit der Mannschaft schon auf weitere Hallenturniere in den nächsten Wochen, um ordentlich Spielpraxis zu sammeln. Wir vom FC wünschen euch viel Spaß dabei!