Ü32 bedankt sich bei TZ AUTO SERVICE für neue Trikots

Dass auch in Zeiten von Corona kein totaler Stillstand beim FC und seinen Teams herrscht, zeigt das Foto vor der Autowerkstatt im Eistruper Feld. Die Ü32 bedankt sich außerordentlich beim Team von TZ AUTO SERVICE für ihre Unterstützung und dem Sponsoring für einen komplett neuen Trikotsatz. In diesen schwierigen Zeiten ist das sicher keine Selbstverständlichkeit. Wir wissen das sehr zu schätzen, Jungs!

Stellvertretend für die ganze Mannschaft hatten Thorsten Kamp als Coach, Thorsten Bürke und Stefan Wilken zuerst die Ehre, die neuen Outfits in den Händen halten zu dürfen. Wir freuen uns schon auf das Spiel eins nach Corona, um endlich in den Trikots auflaufen zu können. Hoffentlich klappt es irgendwann im Laufe des Jahres!

 

 

 

Neuer Torwarttrainer für die kommende Saison

Für viele im FC ist er sicher kein Unbekannter. Unser früherer, langjähriger I. Herren Keeper ist wieder zurück – als Torwarttrainer. Eigentlich war Carsten Medlitz jedoch nie so ganz weg, weil er dem Verein nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn immer verbunden geblieben ist und seit einigen Jahren im Wechsel mit Frank Wehage die Handschuhe für unser Ü32 Team anzieht.

Als aktiver Spieler wechselte der gebürtige Belmer 1999 vom SuS Vehrte zum FC Bissendorf. Sein damaliger Trainer war das beliebte FC Urgestein Dieter Strakeljahn. In den 2000ern war der „Schnapper“ festes Mitglied der Kreisliga Mannschaft unserer I. Herren. Der ausgewiesene Hallenspezialist holte in dieser Zeit mit seinem Team zudem 2x den heiß begehrten Belmer Indoor Cup an den Sonnensee und wurde dabei auch zum besten Torhüter des Turniers gewählt.

Nach seiner Spielerkarriere war er bei verschiedenen Vereinen als Torwarttrainer aktiv u.a. bei SV Viktoria Georgsmarienhütte, VfL Kloster Oesede und SF Schledehausen. Der FC ist nun sehr froh und glücklich, „Pantani“ als Torwarttrainer verpflichtet zu haben. Er soll in der nächsten Saison die älteren Jugend- sowie die Herrentorhüter zusätzlich zum Mannschaftstraining fit machen. Wir wünschen dir einen guten Start, Carsten! Hoffentlich lässt Corona dich und die Keeper nicht zu lange warten.

 

 

Dankesgruß zu Ostern

„Wann hat der Spuk endlich ein Ende?“ Das fragen sich zur Zeit bestimmt viele von euch. So richtig beantworten kann diese Frage leider niemand. Die Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie sind für uns alle – sicher jedoch besonders für die Kinder – sehr ermüdend, aber unumgänglich.  Auch von normalem Trainings- oder Spielbetrieb sind wir immer noch weit entfernt.      

Der FC Bissendorf möchte sich daher auf diesem Wege ganz herzlich bei allen seinen aktiven und passiven Mitgliedern bedanken, dass ihr uns auch ein Jahr nach dem Ausbruch von Corona die Treue gehalten habt. Das ist nicht selbstverständlich in dieser – gerade für Familien – oftmals schwierigen Zeit. Im Verlauf des letzten Jahres haben wir durch unterschiedliche Aktionen versucht, den Kontakt so gut es ging aufrecht zu erhalten. Angefangen von der Video Challenge, über die T-Shirt- und Maskenaktion bis hin zum FC Weihnachtsbaum am Clubhaus. Weitere Aktionen sind in Planung. Ein großer Dank geht natürlich auch an die TrainerInnen, die in ihren Teams verschiedene Challenges gestartet haben. Trotzdem ist eben nichts besser, als auf dem grünen Rasen mit seinen Mannschaftskameraden zu kicken. Seit dieser Woche steht nun endgültig fest, dass die aktuelle Saison durch den NFV abgebrochen wurde. Der Start für die neue Spielzeit ist für den Seniorenbereich im August und für den Juniorenbereich im September geplant.

Für die Kids haben wir zum Abschluss zum Glück noch eine positive Nachricht. In den letzten drei Tagen der Sommerferien (Mo. 30.8. bis Mi. 1.9.) kommt der Ex VfLer Tommy Reichenberger mit seiner Fußballschule zu uns an den Sonnensee. Alle Kinder von 6 bis 13 Jahren sind herzlich dazu eingeladen, daran teilzunehmen. Genaue Infos bzgl. der Anmeldemodalitäten folgen in den nächsten Wochen. 

Abschließend wünschen wir euch allen Frohe Ostern im Kreis der Familie! Bleibt gesund und geduldig!

Euer FC

Restart für die Kids – Aber für wie lange?

„Endlich geht es wieder los!“ Darin waren sich alle einig – Kinder und Eltern gleichermaßen. Nach der Freigabe der Sportplätze durch die Gemeinde Bissendorf zu Beginn dieser Woche machten die von Simon Nemri und Rene Schürbrock trainierten F- und E-Jugend Teams den Anfang nach mehr als 4 Monaten ohne Training. Die große Freude stand den Kids förmlich ins Gesicht geschrieben, dass sie endlich wieder zusammen auf dem Platz stehen konnten. Das Toreschießen war ein großer Spaß für alle in Rot und Weiß!

Selbstverständlich finden alle Trainingseinheiten wie schon im letzten Jahr unter bestimmten Hygiene- und Abstandsregeln statt. Die aktualisierte Fassung findet ihr direkt unter diesem Artikel. Schließlich steht die Gesundheit aller im Vordergrund. Ob sich die aktuell noch sehr unsichere Lage aber bald verbessern bzw. stabilisieren wird, ist zur Zeit mehr als fraglich. Davon abhängig ist auch, ob ab dem 5.4. die älteren Jugendlichen und Herren nachziehen können. Wir hoffen daher auf stabile und niedrige Inzidenzen für alle Sporttreibenden – draußen und drinnen. Allerdings bleiben leider einige Zweifel. Gerade im Sinne der Kinder wäre eine positivere Entwicklung wünschenswert gewesen. Für die kommenden Wochen halten euch die  jeweiligen TrainerInnen der Teams auf dem Laufenden, ob ein Training möglich ist oder nicht. Bleibt gesund!  

Hygienekonzept des FC Bissendorf e. V.

Dokument als PDF zum Download:
Hygienekonzept des FC Bissendorf e. V. von März 2021

1. Nutzung der Sportanlage Im Freeden

  • Grundsätzlich hat jede Person, welche die Sportanlage betritt, Mundschutz mitzuführen.
  • Eine Nutzung der Umkleideräume und Duschen ist untersagt.
  • Ein Betreten der Anlage von Zuschauern und Eltern ist untersagt.
  • Ausschließlich Trainer/Betreuer der dann aktiven Teams sowie Funktionäre habe Zugang zu der Anlage.
  • Außerhalb des konkretem Trainingsbetriebes, auch bei der Anreise, ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. Bei Unterschreitung des Mindestabstands ist Mundschutz zu tragen.
  • Ausnahmen: Personengruppen aus einem Haushalt.
  • Beim Betreten der Sportanlage sind die Hände mit Desinfektionsmittel zu reinigen.
    Hinweis: Der FC Bissendorf e. V. empfiehlt die zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel während des Aufenthalts mehrmals zu nutzen.
  • Den Anweisungen der Organisatoren und Verantwortlichen ist Folge zu leisten.
  • Behördliche Anweisungen haben Vorzug zu allen beschriebenen Punkten in den Hygienekonzepten des FC Bissendorf e. V.
  • Die Sportanlage ist ausschließlich über den gekennzeichneten Eingang zu betreten und über den gekennzeichneten Ausgang zu verlassen.
  • Die Dokumentation von Personen und den zugehörigen Personendaten auf der Sportanlage ist durch behördliche Anweisung vorgegeben. Der Verein FC Bissendorf e. V. muss in der Lage sein, mögliche behördliche Anfragen zu Teilnehmenden und deren Kontakten auf der genannten Sportanlage zu beantworten, um potentielle Infektionsketten nachvollziehbar machen zu können.
    • Die Trainer haben die festen Gruppen namentlich aufzuführen und einmalig dem Coronabeauftragten zuzusenden.
    • Bei behördlichen Recherchen werden die Trainer/innen und der Coronabeauftragte eingebunden.
  • Nachtruhe: Sonntag bis Donnerstag ab 22 Uhr. Freitag und Samstag, sowie vor Feiertagen ab 23 Uhr.
  • Die Höchstgrenze der max. zugelassenen Personen auf der Sportanlage ergibt sich durch die vier Spielfelder. Jedes Spielfeld kann mit 10 Kindern unter 14 Jahren und einer Begleitperson besetzt werden. Die Gesamtzahl der Personen auf der Anlage beträgt somit 44 Personen.
    • Vereinsfunktionäre (Vorstand und Platzwart) können möglicherweise die Gesamtzahl geringfügig erhöhen. Hinweis: Es soll möglichst vermieden werden, dass sich beim Trainingsbetrieb weitere Personen auf der Anlage befinden.
  • Die Trainer der jeweils beteiligten Mannschaften des FC Bissendorf e. V. sind die Verantwortlichen für die Durchführung.
  • Der Trainingsbetrieb findet unter den Kindern mit Körperkontakt statt.
  • Die Trainer haben den Mindestabstand einzuhalten, und bei Unterschreitung ist Mundschutz zu tragen.
  • Körperliche Rituale (z. B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
  • Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmaltaschentuch).
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Unterlassen von gezieltem Absondern von Speichel und Nasensekret auf dem Spielfeld.

2. Nutzung der Toiletten

  • Weitere Hygienekonzepte des FC Bissendorf e. V. (Nutzung der Sportanlage, Nutzung der Umkleide und Duschen, o.  Ä.), die Anwendung finden, sind einzuhalten.
  • Die vor den Räumen angegebene Personenhöchstzahl ist einzuhalten.
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Nach jeder Teamnutzung werden vom Verein FC Bissendorf e. V. die Toiletten gereinigt.

Abweichungen dieser Hygieneregeln bedürfen eines Vorstandsbeschlusses!

gez.
Der Vorstand FC Bissendorf e. V.