Tag: 2. März 2017

1. Damen verliert im Wetterchaos

Während am Dienstagabend anhaltende Regen- und Schneeschauer im Lotter Frimo-Stadion für die bundesweit beachtete Absage des Pokalspiels der Lotteraner gegen den BVB führten, fand zeitgleich auf dem etwa 20 km entfernten Bissendorfer Kunstrasen die Begegnung der heimischen SG gegen den SC Glandorf bei gleichen Witterungsbedingungen statt. Wer sich trotz Starkregen und Schnee an den Sportplatz verirrte, konnte ein Spiel der besseren Sorte der Kreisklasse sehen: Die in der Tabelle zweitplatzierten Glandorferinnen und die SG Wissingen/Bissendorf/Schledehausen zeigten eine gute Begegnung, die nach den ersten 45 Minuten mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause ging.

Der zweite Durchgang brachte für die Heimmannschaft dann den in der bisherigen Saison so typischen Ausgang: Während man sich vorne weiterhin gute Chancen erarbeitete und diese – wie schon so oft – nicht zu einer Führung nutzen konnte, musste man hinten zusehen, wie die Gäste ihre wenigen zwingenden Torchancen eiskalt verwandelten. So musste man sich schließlich mit 0:2 geschlagen geben. Die Art und Weise der Niederlage lässt allerdings hoffen, dass man im weiteren Verlauf der Rückrunde (hoffentlich) gegen andere Teams noch einiges erreichen kann.

Die Mannschaft:
Dina Restemeyer
Jasmin Lessing
Leonie Schumann
Sonja Thiemeier
Julia Voltz
Rahel Schulte
Catharina Brockmann
Catharina Bens (C)
Annika Viere
Maleen Middendorf
Ilka Schwerdtfeger
Michaela Pullwitt (Spielertrainer)
Nele Kanke
Pauline Kelbing

Stürmische See – 1. Herren am Freitag mit Auftakt ins Pflichtspieljahr 2017

Unsere 1. Herren kämpft ums Überleben in der Kreisliga

Am Freitag um 19 Uhr empfangen wir unseren Gast vom SV Melle Türkspor an der Werscher Straße auf dem Kunstrasen zum ersten Pflichtspiel des Jahres.

Dann heißt es für unsere 1. Herren die richtige Welle in stürmischer See zu erwischen, um das Schiff Richtung Klassenerhalt zu manövrieren. Dazu ist absolutes Teamwork und eine Mannschaft in topform erforderlich.

Das Lazarett der Hinrun´de hat sich ein wenig gelichtet und die Crew um Carsten Gottwald und Hendrik Kleine blickt mit Mut und Zuversicht den kommenden Aufgaben entgegen.

Sicherlich werden wieder einige junge Matrosen aus der A-Jugend in der Rückrunde fleißig mitwirken, damit unserem Flaggschiff 1. Herren der Klassenerhalt gelingt.

Fakt ist: Das Schiff liegt in Schräglage – für uns allerdings kein Grund aufzugeben.

Packen wir es gemeinsam an, um das Ruder herumzureißen!

FC Bissendorf…pure Lust!