Hygienekonzept des FC Bissendorf e. V.

Dokument als PDF zum Download:
Hygienekonzept des FC Bissendorf e. V. von März 2021

1. Nutzung der Sportanlage Im Freeden

  • Grundsätzlich hat jede Person, welche die Sportanlage betritt, Mundschutz mitzuführen.
  • Eine Nutzung der Umkleideräume und Duschen ist untersagt.
  • Ein Betreten der Anlage von Zuschauern und Eltern ist untersagt.
  • Ausschließlich Trainer/Betreuer der dann aktiven Teams sowie Funktionäre habe Zugang zu der Anlage.
  • Außerhalb des konkretem Trainingsbetriebes, auch bei der Anreise, ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. Bei Unterschreitung des Mindestabstands ist Mundschutz zu tragen.
  • Ausnahmen: Personengruppen aus einem Haushalt.
  • Beim Betreten der Sportanlage sind die Hände mit Desinfektionsmittel zu reinigen.
    Hinweis: Der FC Bissendorf e. V. empfiehlt die zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel während des Aufenthalts mehrmals zu nutzen.
  • Den Anweisungen der Organisatoren und Verantwortlichen ist Folge zu leisten.
  • Behördliche Anweisungen haben Vorzug zu allen beschriebenen Punkten in den Hygienekonzepten des FC Bissendorf e. V.
  • Die Sportanlage ist ausschließlich über den gekennzeichneten Eingang zu betreten und über den gekennzeichneten Ausgang zu verlassen.
  • Die Dokumentation von Personen und den zugehörigen Personendaten auf der Sportanlage ist durch behördliche Anweisung vorgegeben. Der Verein FC Bissendorf e. V. muss in der Lage sein, mögliche behördliche Anfragen zu Teilnehmenden und deren Kontakten auf der genannten Sportanlage zu beantworten, um potentielle Infektionsketten nachvollziehbar machen zu können.
    • Die Trainer haben die festen Gruppen namentlich aufzuführen und einmalig dem Coronabeauftragten zuzusenden.
    • Bei behördlichen Recherchen werden die Trainer/innen und der Coronabeauftragte eingebunden.
  • Nachtruhe: Sonntag bis Donnerstag ab 22 Uhr. Freitag und Samstag, sowie vor Feiertagen ab 23 Uhr.
  • Die Höchstgrenze der max. zugelassenen Personen auf der Sportanlage ergibt sich durch die vier Spielfelder. Jedes Spielfeld kann mit 10 Kindern unter 14 Jahren und einer Begleitperson besetzt werden. Die Gesamtzahl der Personen auf der Anlage beträgt somit 44 Personen.
    • Vereinsfunktionäre (Vorstand und Platzwart) können möglicherweise die Gesamtzahl geringfügig erhöhen. Hinweis: Es soll möglichst vermieden werden, dass sich beim Trainingsbetrieb weitere Personen auf der Anlage befinden.
  • Die Trainer der jeweils beteiligten Mannschaften des FC Bissendorf e. V. sind die Verantwortlichen für die Durchführung.
  • Der Trainingsbetrieb findet unter den Kindern mit Körperkontakt statt.
  • Die Trainer haben den Mindestabstand einzuhalten, und bei Unterschreitung ist Mundschutz zu tragen.
  • Körperliche Rituale (z. B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
  • Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmaltaschentuch).
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Unterlassen von gezieltem Absondern von Speichel und Nasensekret auf dem Spielfeld.

2. Nutzung der Toiletten

  • Weitere Hygienekonzepte des FC Bissendorf e. V. (Nutzung der Sportanlage, Nutzung der Umkleide und Duschen, o.  Ä.), die Anwendung finden, sind einzuhalten.
  • Die vor den Räumen angegebene Personenhöchstzahl ist einzuhalten.
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Nach jeder Teamnutzung werden vom Verein FC Bissendorf e. V. die Toiletten gereinigt.

Abweichungen dieser Hygieneregeln bedürfen eines Vorstandsbeschlusses!

gez.
Der Vorstand FC Bissendorf e. V.

 

Neue FUNino Tore dank der Firma TEPE

FUNino? Noch nie gehört? Nicht schlimm! FUNino ist eine im Jugendbereich immer beliebter werdende Form des Kleinfeldfußballs mit reduzierter Spieleranzahl. Dafür werden spezielle, kleine Tore benötigt, um den typischen Spielcharakter (z.B. im 4:4) auch wirklich erleben zu können. 

Daher können sich insbesondere unsere kleinsten Fußballerinnen und Fußballer im FC über eine großzügige Spende der Firma Emil Tepe aus Bissendorf freuen. Insgesamt konnten vier neue Tore angeschafft werden, die den Trainerinnen und Trainern ein abwechslungsreicheres Training ermöglichen und den Kids im FC bestimmt eine Menge Spaß bereiten werden. Ein großer Dank gilt dem im Eistruper Feld ansässigen Dienstleister u.a. in den Bereichen IT- und Telekommunikationstechnik sowie Kabel- und Rohrnetzbau! Wir freuen uns schon alle sehr auf eine große Menge geschossener Tore – sobald das runde Leder auf den Sportplätzen wieder rollen darf!  

 

                                                                                                                                                  Foto von Jan Kollorz

Bild links: Wolfgang Uckel (1.Vorsitzender FCB), Bild Mitte: Thomas Schröer (Betriebsleiter Firma E. Tepe), Bild rechts: Michel Walhorn (Firma E. Tepe)

Virtueller Austausch zu aktuellen Themen

Kürzlich fand ein Treffen mit aktuellen Vorstandmitgliedern, vielen Jugend- bzw. Herrentrainern und anderen engagierten Helfern statt. Ziel sollte es sein, über die derzeitig wichtigen Planungen zu informieren, sich auszutauschen oder sich einfach mal wieder in größerer Runde zu sehen. Auch wenn dies „nur“ am PC möglich war, so herrschte trotzdem Einigkeit darüber, ähnliche Treffen in naher Zukunft regelmäßig durchzuführen, solange Corona nicht mehr zulässt.

Die genauen Inhalte der besprochenen Themen findet ihr in dem nächsten Artikel (direkt unter diesem) hier auf unserer Homepage. Die größte Vorfreude in der Runde herrschte bei den Gedanken an eine irgendwann wieder mögliche Wideraufnahme des Trainings und über größere Events auf unserer Sportanlage am Sonnensee. Das von unserem Sportsfreund Theo Tubel selbst entworfene Fußballbillard Set könnte dafür ein guter Start für Jung und Alt sein. Aber davon sind wir leider noch weit entfernt. Ein bisschen träumen, kann jedoch nicht schaden 😊.

Nach dem gelungenen Testlauf soll die Runde beim nächsten Mal für alle interessierten Freunde des FC geöffnet sein. Infos dazu folgen über die sozialen Medien oder hier auf der Homepage. Geplant ist das nächste Treffen für kurz vor oder nach Ostern.

90 Jahre, und immer noch der alte!

Unser Ehrenvorsitzender Günter Werth feierte am 24.02.2021 seinen 90. Geburtstag!
Für den Vorstand war eigens eine Besuchszeit reserviert worden. Wolfgang Uckel und Horst Lintze fanden einen geistig immer noch sehr vitalen älteren Herrn vor, der in seiner Art zu kommunizieren und zu scherzen der alte geblieben ist.
Günter war Vorsitzender  von 1975 bis 1985 – eine bewegende Epoche, in der aus dem verfallenem alten Badehaus ein kleines aber schmuckes Clubhaus entstand und der nicht mehr zeitgemäße Schlackeplatz  kurzum (auf dem kleinen Dienstweg) in einen Rasenplatz umgewandelt wurde.
Es war die Zeit, in der die Trainer Werner Barkmann, Lothar NIekamp und zuletzt auch schon Udo Wasewitz tätig waren. Natürlich wurden alte Erinnerungen aufgefrischt, wobei Günter mit einem erstaunlichen Detailwissen verblüffte.
Neben seiner ihn fürsorglich umsorgenden Familie gilt dem Fußball immer noch sein Hauptinteresse.
Auch bei eingeschränkter Sehkraft verfolgt er das Geschehen am Bildschirm.
Alles Gute weiterhin, lieber Günter- zum 100-sten sind wir wieder da!

H.L.

Planungen im Hintergrund laufen trotz Corona weiter

Während ein Spiel- und Trainingsbetrieb weiterhin leider nicht möglich sind, versuchen wir trotzdem andere wichtige Dinge zu organisieren und vorzubereiten, von denen der Verein hoffentlich in der Zukunft profitieren kann. Darüber wollen wir alle Freunde des FC kurz informieren. Schließlich ist der Austausch am Sportplatz oder im privaten Bereich fast kaum möglich. Zum Glück gibt es viele verschiedene Helfer, die in unterschiedlichen Bereichen mit anpacken, um dem Verein aktuell zu helfen und breiter aufzustellen. Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. DANKE an euch alle!
Zum einen wird zur Zeit an der Erstellung einer neuen Homepage gearbeitet. Bis zum Sommer soll das aktualisierte Layout fertig sein und Platz für alte und neue Kategorien bieten. Im Zuge dessen soll auch die Verknüpfung mit den sozialen Medien wie Instagram und Facebook vorangetrieben werden, um noch schneller und einfacher über Neuigkeiten im Verein informieren zu können.
Zur Verbesserung der vereinsinternen Arbeit werden wir in naher Zukunft kostenlos mit einem kompletten Office 365 Paket inklusive „Teams“ ausgestattet, um die Kommunikation der verantwortlichen Personen untereinander zu verbessern und zu vereinfachen. Das wird sicher eine große Erleichterung für die Zukunft!
Im sportlichen Bereich laufen aktuell die Planungen für ein Fußballcamp in den Sommer- oder Herbstferien. Darauf können sich insbesondere die kleinen Kicker im Verein freuen, um nach der langen fußballlosen Corona Zeit wieder ein kleines Highlight erleben zu dürfen. Nähere Infos folgen, sobald die Planungen dazu abgeschlossen sind.
Für die Trainer der G – D Jugend Teams wird im Moment an einem Trainingshandbuch gearbeitet, dass bis zum Start in die neue Saison fertig gestellt sein wird. Ziel ist es, möglichst komprimiert und übersichtlich sowohl ein paar Tipps und Hilfestellungen für ein altersgemäßes Training als auch zu verschiedenen organisatorischen Dingen zu bieten. Schließlich sind gerade in den jüngeren Jahrgängen nicht ausschließlich ehemalige FußballspielerInnen als Trainer aktiv, die sich über Anregungen jeglicher Art bestimmt freuen werden.
Nachdem im letzten Jahr schon einige Corona Aktivitäten seitens des Vereins initiiert wurden, sind wir gegenwärtig noch in Überlegungen zu weiteren möglichen Events und Aktionen, um den Kontakt untereinander zumindest einigermaßen aufrecht zu erhalten und den Mitgliedern zumindest ein bisschen Abwechslung bieten zu können.
Ob bzw. in welcher Form die allseits beliebte Sportwerbewoche Anfang August stattfinden kann, können wir zur Zeit nicht genau sagen. Diese Unsicherheit gilt sicherlich auch für zahlreiche andere Veranstaltungen im Sommer 2021. Wir hoffen alle auf eine positive Entwicklung nach Ostern.
Sollte es unter euch Interessierte geben, die sich in einem der oben genannten Bereiche oder in anderen Dingen im FC einbringen wollen, sagt einfach Wolfgang Uckel oder Lutz Pullwitt vom aktuellen Vorstand Bescheid. Wir würden uns sehr freuen, auf der hoffentlich im Sommer stattfindenden Jahreshauptversammlung inkl. Neuwahlen eine große Zahl an Helferinnen und Helfern präsentieren zu können.
Euer FCB