Jugend

Jugendkonzept FC Bissendorf

Die Kinder und Jugendlichen können spielerisch, in der Gemeinschaft mit Erfolgen aber auch mit Misserfolgen umgehen lernen. Die Entwicklung ihrer Persönlichkeit steht im Vordergund.

Unser Ziel ist, unsere Trainer zu befähigen die ganzheitliche Trainingslehre des DFB anzuwenden. Darin werden die Kinder und Jugendlichen in ihren persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte Trainingseinheiten begleitet.

Dabei soll besonders der Spaß im Vordergrund stehen. Vermittlung von Werten wie Teamgeist, Toleranz, Kompromissbereitschaft, Gemeinschaftssinn, Kritikfähigkeit sollen erlebt werden. Hier haben Kinder die Möglichkeit gemeinsam mit ihren Freunden in einem familiären Umfeld zu Spielen und ihre fußballerischen Fähigkeiten zu Schulen.

Beim FC Bissendorf ist jedes Kind und Jugendliche unabhängig von der Herkunft, Religion etc. herzlichst Willkommen. Die Vielfaltigkeit macht eine größartige Gemeinschaft aus.

Natürlich sind auch die Eltern/Erwachsenen in unserer Gemeinschaft herzlich willkommen. Erlebt gemeinsam mit euren Kindern wie begeisterungsfähig Fussball sein kann.

Rund um den Spiel- und Trainingsbetrieb gibt es bei uns weiter gemeinsame Freizeitaktivitäten wie:

–           Besuch von (Profi-) Fußballspielen

–           Teilnahme an Zelt- Turnieren

–           Besuche des DFB-Mobils

–           Sport- unabhängige Freizeitaktivitäten (Gesellschaftsabende)

–           DFB- Fußballabzeichen

Kooperationsveranstaltungen mit Schulen

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an jugend@fc-bissendorf.de

G-Jugend

Die G-Jugend ist Anlaufstation für die jüngsten Spieler im Fußball (bis einschließlich 6 Jahre alt). Hier können die Kinder erste Eindrücke zum Thema Ballsport, insbesondere Fußball gewinnen.  Spaß steht hier im Vordergrund und Trainingseinheiten werden daher als Spielstunden angesehen.

 

Persönlichkeitsziele:

  • Spaß an Sportspielen entwickeln
  • erste Erfahrungen in dem Bereich Ballsport sammeln
  • Kinder erfahren unterbewusst Teamarbeit
  • Grundlagen in Bereichen wie Ballgefühl, Gleichgewicht, Beweglichkeit, … werden spielerisch geschaffen

 

 

 

Trainingsinhalte:

  • vielseitige Bewegungsschulung
    • motorische Grundbewegungen spielerisch schulen (laufen, springen, rollen, hüpfen, …)
    • Spiele mit klein und Großgeräten (Barren, Kästen, Bänke, …)
    • Bewegungsaufgaben
  • fußballorientierte Bewegungsschulung
    • Spiele und Aufgaben mit verschiedenen Bällen
    • leichte Aufgaben mit Ball am Fuß
  • Fußball spielen
    • kleine Teams z.B. 3:3
    • kleine Spielfelder
    • verschiedene Tore
    • einfache Spielregeln
  • Kreative Übungen
    • Übungen werden in kleine Geschichten eingebaut
    • Phantasie der Kinder soll angeregt werden
  • kein fußballorientiertes Technik- oder Taktiktraining

 

F-Jugend

In diesem Alter ist der Spaß am Sport besonders relevant. Die Kinder sollen durch kleine „Wettkämpfe“ Spaß am „Fußball“ erfahren.

Persönlichkeitsziele:

  • Erste Grundregeln eines Fußballspiels vermitteln
  • Umgang lernen mit Gewinn und Niederlage
  • Grundlagen des Zusammenspiels erlernen

Trainingsinhalte:

  • Training in kleinen Gruppen
  • Überschaubare Distanzen
  • Kleine „Wettkämpfe“
  • Erste taktische Tipps zum Tore verhindern und schießen
  • Erlernen von Grundlagen für die Technik
  • Training nach „Funino“- Prinzip

 

E-Jugend

In der E-Jugend geht es vor allem darum, den Kindern die Freude am Fußballspielen zu vermitteln. Des Weiteren sollen die Kinder die verschiedenen Techniken in der Grundform erlernen.

Persönlichkeitsziele:

  • Spaß am Spiel
  • Vermittlung von Kreativität, Selbstvertrauen und Teamgeist
  • Spaß vor Erfolg

Trainingsinhalte:

  • Vielseitige Bewegungsschulung
  • Ausbau der koordinativen Fähigkeit
  • Viel Spiel mit dem Ball
  • Vertiefung der Spielidee „ Tore erzielen / Tore verhindern“
  • Beidfüßigkeit Trainieren
  • Erlernen der Grundtechniken
    • Schießen
    • Passen
    • Dribbeln
    • Ball An/ und Mitnahme
    • Kopfball

 

D-Jugend

In der D-Jugend legen wir das fußballerische Fundament für die weiteren Jahre. Daher sollte es jedem Trainer das größte Anliegen sein, die Schwerpunkte richtig, und an den Jugendlichen orientiert, zu setzen.

Persönlichkeitsziele:

  • Ganzheitliche Ausbildung von Körper, Geist und Seele
  • Individualität: Selbstbewusstsein stärken. Eigene Schwächen und Stärken einschätzen
  • Gemeinschaftssinn: Die Selbstwahrnehmung in der Mannschaft
  • Vereinbarung von sportlicher und schulischer Entwicklung

Trainingsinhalte:

  • Festigen der Grundtechniken unter Zeit- und Gegnerdruck
  • Vermittlung individual- und gruppentaktischer Handlungsmöglichkeiten
  • Stabilisierung des konditionellen Niveaus (Beweglichkeit/Koordination/Schnelligkeit)
  • durch Spielformen Vorbereitung auf das Großfeld