Treffen der Meistermannschaften

 

Treffen der Spieler aus Meistermannschaften des FCB

 

Vor einem Jahr entstand die Idee, ein Spiel / Treffen von Spielern/ Spielerinnen zu organisieren, die in einer Mannschaft des FC Bissendorf, von der Gründung in 1949 bis heute, Meister geworden sind. Die Herausforderung war:

Wann ist welche Mannschaft mit welchen Spielern/innen Meister geworden und gibt es noch genügend Spieler/Spielerinnen die körperlich fit sind, Zeit und Lust haben, noch einmal für den FCB die Fußballschuhe zu schnüren?

Das Ergebnis ist:

Es gab 14 Meisterschaften in der fast 70zig-jährigen Geschichte des FC Bissendorf. Die Erste davon 1951 die 1. Herren in der 2. Kreisklasse Teutoburger Wald und die letzte 2008 mit der 3. Herren in der 2. Kreisklasse Land B.

Und genügend Spieler für das Match sind auch zusammen gekommen.

Das Spiel hat im Rahmen der Sportwerbewoche stattgefunden. Aus 12 der 14 Meisternannschaften waren noch Spieler/innen aktiv auf dem Spielfeld. Lediglich aus den Meistermannschaften 1951 und 1972 war keiner aktiv dabei.

Blickte man aber in das weite rund des Sonnensee-Stadions, konnte man zusätzlich zu den Aktiven viele ehemalige „Meister und Meisterinnen“ sehen, die der Einladung gefolgt sind.

Zum Spiel:

Man konnte sofort feststellen, dass der Ehrgeiz, dass Spiel zu gewinnen, bei jedem noch vorhanden war. Wenn man dem neutralen Betrachter Glauben schenken darf, so waren die Ausführungen auf dem Platz etwas langsamer und nicht ganz so präzise wie zu den aktiven Zeiten.

Was die Protagonisten natürlich völlig anders gesehen haben.

Die Wörter Dreier- oder Viererkette, Doppelsechs hat man nicht gehört, dafür aber Libero, Vorstopper und linker Läufer.

Die jüngsten Spieler waren Mitte 40zig und die ältesten Mitte 70zig. Ich möchte an dieser Stelle auch keinen namentlich erwähnen.

Jeder der Anwesenden, ob gespielt oder vom Spielfeldrand anfeuernd, hat auf seine Weise dazu beigetragen, dass der FCB bisher so erfolgreich war und das nach fast 70zig Jahren noch in Bissendorf Fußball gespielt wird.

Zu erwähnen ist noch, das 3 Halbzeiten gespielt wurden, wobei die 3. Halbzeit die längste und anstrengendste war. Und mit jeder weiteren Gersten-Kaltschale waren wir uns einig, dass wir immer guten Fußball gespielt und so gut wie alles gewonnen haben.

Ein Wiedersehen zum 70zigsten Vereinsjubiläum ist fest eingeplant, mit dem Ehrgeiz noch mehr Ehemalige zu erreichen.

 

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.