Bissendorf fährt Kantersieg ein

Die II. Herren des FC Bissendorf konnte am Sonntag den höchsten Sieg der laufenden Saison feiern. Mit einem sattem 11:0 konnte Melle Türkspor II auf heimischem Kunstrasen bezwungen werden.

Das Ergebnis ist jedoch sicherlich einige Tore zu hoch ausgefallen. Besonders im ersten Abschnitt hatten die Gäste mehrere Hochkaräter liegen lassen oder fanden in Torwart Heiko Hinnenkamp ihren Meister.
Bissendorf versuchte zunächst früh in der gegnerischen Hälfte Druck auszuüben. Den Gästen gelang es aber immer wieder mit individueller Klasse das Pressing zu durchbrechen und so zum Abschluss zu gelangen. Trotzdem gab es die frühe Führung nach vier Minuten. Eine Standardsituation diente als Dosenöffner. Generell waren ruhende Bälle immer wieder Indikator für Torchancen und auch erfolgreiche Abschlüsse. Bissendorf zeigte sich vor dem Tor nicht immer konsequent und verspielte aussichtsreiche Positionen zum Teil leichtfertig. Nichtsdestotrotz gab es einen Pausenstand von 5:0. In der Halbzeit war sich der Gastgeber einig, dass sie trotz der Führung weder überheblich werden wollten, noch auch nur ein Prozent nachlassen wollten.

Mit bleibendem Ehrgeiz wurden die Gäste weiterhin in ihrer Hälfte beschäftigt. Weitere Tore sollten die Folge sein. Mit steigendem Ergebnis schwand nun die Gegenwehr der Auswärtsmannschaft. In der Folge des letzten Tores plätscherte das Spiel nun dem Ende entgegen. Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter ab. Was bleibt? Ein faires Spiel, ein verdienter Sieger, ein Mutmacher für die schwere Auswärtsaufgabe am Mittwoch (18.04.2018, 19:30 Uhr Anstoß) in Westerhausen und endlich wieder ein Sieg ohne Gegentreffer.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.