Jahr: 2018

Halbjahresbericht der 2.Herren

2. Herren verabschiedet sich als Tabellendritter in die Winterpause

Nachdem das letzte Spiel gegen Neuenkirchen III ausgefallen ist geht es für die Zweite als Dritter der Tabelle in die Winterpause, allerdings kann Melle III im vereinsinternen Duell Anfang Dezember noch vorbeiziehen. Nach holprigem Start kam die Mannschaft zuletzt immer besser in Schwung und eroberte so den Vorjahresrang.
Als Ziel vor der Saison wurde ausgegeben die Platzierung des Vorjahres zu bestätigen. Anders als im letzten Jahr mussten zu Beginn dieser Saison mit Jan Strathenke und Linus Köhler aus der eigenen A2-Jugend sowie Nico Krämer und Robert Stepniak nur wenige Spieler integriert werden. Leider zeichnete sich schon früh eine Verletzungsmisere ab, so dass von Eingespieltheit nichts zu sehen war. Kapitän und eigentlich auch Dauerbrenner Mike Gerhardt hat zum Beispiel noch kein Punktspiel bestritten.
Entsprechend verlief der Start. Gegen Aufsteiger Dissen war man chancenlos, gegen Westerhausen wurde ein 2-Tore-Vorsprung verspielt und die beiden Siege gegen Buer und Melle III mussten sich sehr hart erarbeitet werden. Beim Spiel in Riemsloh wurde dann jeden klar, dass insgeheim gehegte Hoffnungen auf die Meisterschaft in diesem Jahr nicht erfüllt werden. Die junge Mannschaft aus dem Grönegau war klar überlegen und nur durch eine mangelhafte Chancenverwertung der Heimmannschaft war das Spiel (ergebnistechnisch) lange offen. Der Stotterstart mündet in der Heimniederlage im Derby gegen die Reserve der Sportfreunde aus Schledehausen, als selbst ein später Elfmeter in zwei Versuchen nicht im Kasten untergebracht werden konnte.
Ein deutlicher Sieg gegen Wellingholzhausen mit tatkräftiger Unterstützung der Ersten sollte als Brustlöser taugen. Im Anschluss kam nach und nach auch wieder die spielerische Sicherheit und so konnten noch einige klare Siege eingefahren werden. Einzige Ausnahme war das Spiel gegen Vehrte, dass am Tag nach einer Geburtstagsfeier stattfand und der Gegner keinem Verlegungstermin zustimmte. Höhepunkt des Aufschwungs stellt der klare Erfolg gegen die (etwas ersatzgeschwächte) Spitzenmannschaft aus Dissen dar, als frühzeitig der Sieg klar gestellt wurde.
Insgesamt muss man sagen, dass die Hinrunde holprig verlief, sowohl von den Ergebnissen als auch bei der Personallage (schon fast 50 eingesetzte Spieler! Für die vielen Aushilfen einen Dank an die anderen Mannschaften) und der Trainingsbeteiligung. Über viele Probleme halfen die Spieler der Ersten hinweg und so fand die Mannschaft auch ihre spielerische Leichtigkeit wieder. Zur Rückrunde stößt dann Marco Reifuth fest dazu sowie Jens „Paschi“ Bartling, der das Betreuerteam verstärkt. Nach der langen Winterpause gilt es in der meistens witterungsbedingt unangenehmen Vorbereitung wieder eine bessere Trainingsbeteiligung an den Tag zu legen, damit an den guten Schluss der Hinrunde angeknüpft werden kann.

Treffen der Meistermannschaften

 

Treffen der Spieler aus Meistermannschaften des FCB

 

Vor einem Jahr entstand die Idee, ein Spiel / Treffen von Spielern/ Spielerinnen zu organisieren, die in einer Mannschaft des FC Bissendorf, von der Gründung in 1949 bis heute, Meister geworden sind. Die Herausforderung war:

Wann ist welche Mannschaft mit welchen Spielern/innen Meister geworden und gibt es noch genügend Spieler/Spielerinnen die körperlich fit sind, Zeit und Lust haben, noch einmal für den FCB die Fußballschuhe zu schnüren?

Das Ergebnis ist:

Es gab 14 Meisterschaften in der fast 70zig-jährigen Geschichte des FC Bissendorf. Die Erste davon 1951 die 1. Herren in der 2. Kreisklasse Teutoburger Wald und die letzte 2008 mit der 3. Herren in der 2. Kreisklasse Land B.

Und genügend Spieler für das Match sind auch zusammen gekommen.

Das Spiel hat im Rahmen der Sportwerbewoche stattgefunden. Aus 12 der 14 Meisternannschaften waren noch Spieler/innen aktiv auf dem Spielfeld. Lediglich aus den Meistermannschaften 1951 und 1972 war keiner aktiv dabei.

Blickte man aber in das weite rund des Sonnensee-Stadions, konnte man zusätzlich zu den Aktiven viele ehemalige „Meister und Meisterinnen“ sehen, die der Einladung gefolgt sind.

Zum Spiel:

Man konnte sofort feststellen, dass der Ehrgeiz, dass Spiel zu gewinnen, bei jedem noch vorhanden war. Wenn man dem neutralen Betrachter Glauben schenken darf, so waren die Ausführungen auf dem Platz etwas langsamer und nicht ganz so präzise wie zu den aktiven Zeiten.

Was die Protagonisten natürlich völlig anders gesehen haben.

Die Wörter Dreier- oder Viererkette, Doppelsechs hat man nicht gehört, dafür aber Libero, Vorstopper und linker Läufer.

Die jüngsten Spieler waren Mitte 40zig und die ältesten Mitte 70zig. Ich möchte an dieser Stelle auch keinen namentlich erwähnen.

Jeder der Anwesenden, ob gespielt oder vom Spielfeldrand anfeuernd, hat auf seine Weise dazu beigetragen, dass der FCB bisher so erfolgreich war und das nach fast 70zig Jahren noch in Bissendorf Fußball gespielt wird.

Zu erwähnen ist noch, das 3 Halbzeiten gespielt wurden, wobei die 3. Halbzeit die längste und anstrengendste war. Und mit jeder weiteren Gersten-Kaltschale waren wir uns einig, dass wir immer guten Fußball gespielt und so gut wie alles gewonnen haben.

Ein Wiedersehen zum 70zigsten Vereinsjubiläum ist fest eingeplant, mit dem Ehrgeiz noch mehr Ehemalige zu erreichen.

 

 

Bericht Sportwerbewoche 2018

Heiße Sportwerbewoche 2018 beim FC Bissendorf

„Ich brauche erst `mal was zu trinken“. Das war sicherlich einer der häufigsten Sätze, den man dieses Jahr auf der Sportwerbewoche beim FCB hören konnte. Eigentlich ist der Termin am ersten Augustwochenende traditionell mit gutem Wetter verbunden, jedoch meinte es der Wettergott bei hochsommerlichen Temperaturen in diesem Jahr besonders gut mit uns. Aber wir waren da sicherlich keine Ausnahme im Rekordsommer 2018.

Den Anfang machten die I.Herren Teams der Gemeinde, um die Ortsmeisterschaft auszuspielen. Verdientermaßen setzte sich die am höchsten spielende Mannschaft (Kreisliga Süd) vom SV 28 Wissingen durch. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft von den Sportfreunden Schledehausen, während der FC Bissendorf den 3. Rang belegte. Beide Teams starten diese Saison in der 1.Kreisklasse Süd B.
Bei der 2. Herren gab es nur ein Spiel. Hier besiegte der gastgebende FCB die Sportfreunde aus Schledehausen und holte sich den Pokal. Der Sieg wurde anschließend ausgiebig gefeiert und der Pott mit diversen Kaltgetränken aufgefüllt. Die Mannschaft aus Wissingen konnte hier leider nicht teilnehmen, weil ihr Punktspielstart in der 1. Kreisklasse am gleichen Wochenende stattfand. Sehr schade, aber mehr als verständlich!

Unsere Nachbarn von Eintracht Nemden holten sich den Titel bei den Ortsmeisterschaften der 3. Herrenmannschaften. Platz 2 belegten die Sportfreunde aus Schledehausen, Platz 3 der FCB.
Gute Tradition ist inzwischen das Hobbyturnier am Freitagnachmittag. Auf insgesamt drei Kleinfeldern stand der Spaß im Vordergrund und die Zuschauer sahen sehr faire Spiele. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen konnte so mancher Trick oder Doppelpass bejubelt werden. Am Ende setzte sich knapp im 9m Schießen das Team „Die Unfassbaren“ gegen das „Astra Team“ durch. Platz 3 ging an „Die Elf von der Pfingstinsel“ und Platz 4 an „Masse United“.
Am Samstagnachmittag fand neben dem Spiel der Meistermannschaften (siehe nächster Bericht) noch ein Altherrenturnier statt. Hier konnte sich der TSV Wallenhorst im Finale gegen den FCB durchsetzen. Detlef „Tomba“ Warners Truppe aus Börninghausen und Hankenberge-Wellendorf wurden geteilter Dritter. Im Anschluss wurde im Clubhaus zu Musik von DJ Olli noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Zum ersten Mal gab es am Sonntag ein „Spiele ohne Grenzen“ Event. Dabei versuchten sich die sieben Teams aus Jung und Alt an acht verschiedenen Stationen. Sie gaben alles beim Speed Memory, Biathlon oder Bogenschießen, während die vielen Zuschauer alles im Schatten bei Kaffee und Kuchen verfolgten. Am Ende gewannen „Die Mettigels“, aber das war eigentlich zweitrangig. Alle Teilnehmer hatten eine klasse Zeit bei tollem Sommerwetter. In Zukunft soll dieses Event so oder in ähnlicher Form wiederholt werden.

Der FC Bissendorf bedankt sich bei den zahlreichen Helfern der Sportwerbewoche und dem Festausschuss, ohne den diese Veranstaltung nicht möglich wäre!Zum Abschluss wünschen wir allen Mannschaften im Verein einen gelungenen Saisonstart und eine erfolgreiche Saison 2018-19.

 

 

Public Viewing WM 2018

Hallo Sportsfreunde,

In diesem Jahr werden wir zu allen WM-Spielen mit Deutscher Beteiligung unser Public Viewing am FC-Heim anbieten!Die Arena ist passend am Sonntag ab 16 Uhr geöffnet!Kaltgeteänke sowie Bratwurst und ein nagelneuer Beamer sind vorhanden.Wir freuen uns auf Euch!

D2 fährt Meisterschaft ein !

Nach dem Meistertitel im Herbst 2017 konnte die D-Jugend am heutigen Tage auch die zweite Meisterschaft innerhalb einer Saison einfahren . Nach einem 3:0 Arbeitssieg gegen die SG Buer/Westerhausen steht unser Team einen Spieltag vor Ende der Saison als Meister fest . Somit hat das letzte Spiel am Samstag beim VFB Schinkel nur noch statistischen Wert . Herzlichen Glückwunsch !

D2 mit besten Chancen auf die erneute Staffelmeisterschaft .

Nach dem ungefährdeten Heimsieg gegen Schwege / Glandorf (5:0) steht die D2 vor dem Gewinn der zweiten Staffelmeisterschaft in der Saison 2017 / 2018 . Durch die Niederlage des ärgsten Verfolgers JSG Hellern / Hasbergen / OTB führt unser Team die Staffel mit 6 Punkten und einem um 9 Tore besserem Torverhältnis an und hat lediglich noch 2 Spiele zu bestreiten . Im Heimspiel am kommenden Samstag gegen die JSG Buer / Westerhausen kann also mit einem Punkt schon die Staffelmeisterschaft gesichert werden . Es wäre nach der Staffelmeisterschaft in der Herbstrunde der zweite Meistertitel in einer Saison . Daumen drücken 🙂

E-Jugend mit 2 Kantersiegen und 28 Toren

Die Frühjahrssaison 2018 fing für unsere E-Jugend nicht so berauschend an . Nach der Vorrunde stand das Team am Tabellenende mit 3 Niederlagen und lediglich einem Unentschieden . Seit der Rückrunde läuft es bei unserer E-Jugend nun endlich rund ! Nach einem 14:2 Kantersieg letzte Woche gegen die SG Borgloh / Hankenberge ließ das Team um Florian Koch und Piele Marx heute erneut einen Kantersieg mit 14:6 gegen den Tabellenzweiten aus Glandorf folgen . Zur Zeit belegt die Mannschaft den 3.Tabellenplatz mit einem irrwitzigen Torverhältnis von 49:34 in lediglich 7 Spielen …

3. Herren erkämpft Punkt beim Liga-Primus

Lange nichts von unserer 3. Herren gehört , und mit einem Paukenschlag ringen Sie dem Liga – Primus aus Ostercappeln / Schwagstorf verdient einen Punkt ab. Bei herrlichstem Sonnenschein am gestrigen Sonntag Mittag waren 90 Minuten purer Kampf angesagt, wollte man gegen den Überflieger der Liga nicht baden gehen …doch es kam anders ….

Tief in der eigenen Hälfte stehend gab man den gegnerischen Spielern wenig Platz , die vorhandene Grundschnelligkeit auszuspielen, die ebenfalls technisch und taktisch guten Fähigkeiten kompensierten dies nicht. Es war kaum ein Durchkommen. Mit einem der ersten schnell ausgeführten Konter unseres FC´s netzte Spielertrainer Arno Reifurth zum 1:0 .

Mit diesem Ergebnis ging man zum Pausentee.

Kurz nach der Halbzeit ein Doppelschlag , die Gäste drehten das Spiel , ausschlaggebend zum 1:1 ein abgefälschter Ball a´la Niklas Süre ……Bundesliga schauen ist nicht nur gut 😉

Aber die Gastgeber fielen nun nicht auseinander, sondern warfen weiter Mann und Maus ins Rennen , die vielzähligen Chancen des Favoriten blieben ungenutzt .

Und wie es in solchen Spielen kommen kann , 90. Minute , Eckstoss FC , Kopfball „Strehlow“ , Ausgleich .

Und kurz darauf der erlösende Abpfiff !!